Ukraine: Timoschenko lässt sich in Berlin behandeln

Ukraine
Timoschenko lässt sich in Berlin behandeln

Julia Timoschenko kommt nach Deutschland, um sich in Berlin behandeln zu lassen. Das teilte ihre Partei mit. Die ukrainische Politikerin war bereits während der Haft von Ärzten der Berliner Klinik behandelt worden.
  • 6

KiewDie in der Haft erkrankte ukrainische Politikerin Julia Timoschenko will sich im März wegen ihres Rückenleidens in der Berliner Klinik Charité behandeln lassen. Die Ex-Regierungschefin habe eine Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel angenommen, teilte Timoschenkos Vaterlandspartei (Batkiwschtschina) am Montag mit. Demnach will die 53-Jährige zunächst den Gipfel der Europäischen Volkspartei am 6. und 7. März in Dublin besuchen. „Danach fährt sie in die Charité für eine unverzügliche Behandlung.“ Timoschenko war bereits während ihrer Haft von Experten der Charité behandelt worden. Sie leidet an den Folgen eines Bandscheibenvorfalls.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ukraine: Timoschenko lässt sich in Berlin behandeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich möchte dezidiert von der Berliner Klinik Charité beantwortet haben, wer wird die Rechnung bezahlen?! Wenn das die ukrainische Oligarchin und Multi-Millionärin, das Vermögen von Timoschenko wurde 2007 auf mehrere Hundert Millionen Dollar geschätzt, nicht selbst bezahlt und stattdessen der deutsche Steuerzahler bezahlen muss, dann brennt definitiv die Hütte!!!

  • Für's Erste 25 Milliarden EU-Soforthilfe für die Ukraine. Na ja, Klimpergeld gegen das, was uns der Aufbau Ost und diverse Rettungspakete bisher gekostet haben, wir haben's ja. Die Oligarchen, Frau Timoschenko eingeschlossen, lachen sich ein zweites Loch in den A… – und Mutti verteilt derweil Wohltaten in Israel. Michel, das wird ein böses Erwachen.

  • Die Timoschenko ist ja eingeladen und wird seit Monaten umsonst dank der Gutis behandelt. Wer aber den Staat bei uns Geld schuldet, der kann nicht so schnell gucken, wie Säumisgebühren anschwellen bis sie die eigentliche Forderung überholen.. Aber bei Timonschenko die Geld veruntreut hat und Vermögen besitzt, dass sie den Staat vermutlich hinterzogen hat, drückt man beide Äuglein zu.
    Die Gutis und die Muttis. Da bekommen viele Politiker den "Orgasmus" Blick. Allen vorran immer wieder schön bei Özdemir ausgeprägt zu zu sehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%