Umfrage Jeder Dritte für Vereinigte Staaten von Europa

Martin Schulz stieß mit seiner Idee, die Europäische Union in die Vereinigten Staaten von Europa umzuwandeln, auf viel Kritik. Doch nun zeigt eine Umfrage, dass jeder dritte Deutsche den Vorschlag unterstützt.
9 Kommentare
Martin Schulz will die EU bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa mit einem gemeinsamen Verfassungsvertrag umwandeln. Quelle: picture alliance / Daniel Kalker
Europaflaggen

Martin Schulz will die EU bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa mit einem gemeinsamen Verfassungsvertrag umwandeln.

(Foto: picture alliance / Daniel Kalker)

BerlinEtwa jeder dritte Deutsche unterstützt den Vorstoß von SPD-Chef Martin Schulz, die Europäische Union in die Vereinigten Staaten von Europa umzuwandeln. In Frankreich bewegt sich der Anteil der Unterstützer mit 28 Prozent (Deutschland: 30 Prozent) auf ähnlichem Niveau, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter mehreren Tausend Menschen in sieben europäischen Ländern weiter ergab.

Besonders skeptisch sehen die vor dem EU-Austritt stehenden Briten den Vorschlag. Nur zehn Prozent von ihnen befürworten ihn. In Skandinavien - Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland - liegt die Zahl der Befürworter bei 12 und 13 Prozent.

Martin Schulz will die Europäische Union bis 2025 in die Vereinigten Staaten von Europa mit einem gemeinsamen Verfassungsvertrag umwandeln. Die EU-Mitglieder, die dieser föderalen Verfassung nicht zustimmen, müssten dann automatisch die EU verlassen, sagte er Anfang Dezember auf dem SPD-Parteitag in Berlin.

Aus der Union kam scharfe Kritik an dem Vorschlag.

  • dpa
Startseite

9 Kommentare zu "Umfrage: Jeder Dritte für Vereinigte Staaten von Europa"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Bei der Aufklärung Schule und Kindergarten sind nicht zu vergessen, wenn die Alten bockig sind klappts dann mit der nächsten Generation EU-Doofis.

  • Wenn ich richtig gerechnet habe, dann sind zwei von drei Deutschen gegen einen weiteren Ausbau der EU. Was soll also dieser Jubel über jeden dritten Deutschen, der dafür ist?

  • Ein Aufklärungsministerium?

    Ich denke, es würde reichen, wenn ARD & ZDF europaweit mehrsprachig missionieren würden. das würde dann die nächste Erhöhung der Zwangsgebühren locker rechtfertigen.

  • Bei 2/3 eine pro EU-Aufklärung zu fordern ist ja süß. Da darf man aber Indoktrination nicht mit Aufklärung verwechseln , die medial kaum noch steigerungsfähig ist . Herr Macron wird sicher ein EU- Aufklärungsministerium fordern , eine Idee die noch keiner hatte.

  • Ich bin fuer die Vereinigten Staaten von Europa - war das schon immer. Aber
    natuerlich kann man das nicht gegen die Buerger tun. Und wenn in Deutschland
    zwei Drittel dagegen sind und in manchen andere Laendern sogar 90 %, dann
    kann man nur sehr langfristig denken. Es ist viel Aufklaerung notwendig, und die
    sollte aktiv betrieben werden.

  • Jeden Tag stehen die Blöden auf, Herr Schulz muß sie nur finden.

  • KEINE ABSCHAFFUNG DEUTSCHLANDS! WEM dienen unsere Politiker?! Bestimmt nicht uns!

  • Stimmt, 70% sind dagegen. Eindeutig die Mehrheit.

    Kommt halt immer drauf an, wer die Schlagzeile für wen schreibt.

  • Versuchte Stimmungsmache für Vereinigte Staaten von Europa?

    Die bessere Formulierung ist:
    2 von 3 Deutschen sind gegen die Vereinigten Staaten von Europa!

    Politiker sollten die Interessen des Volkes vertreten. In Deutschland muß das Volk die Interessen der Politiker vertreten!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%