Umfrage
Obamas Politik überzeugt US-Bürger

Nach fast 100 Tagen im Amt hat US-Präsident Barack Obama soviel Rückhalt bei den Amerikanern wie nur wenige seiner Vorgänger. Die US-Bürger stimmen ihm laut einer Umfrage in allen wichtigen Themenfeldern seiner Politik mit deutlicher Mehrheit zu.

HB WASHINGTON. Bei einer Umfrage des Fernsehsenders CBS und der „New York Times“ zeigten sich 68 Prozent der Befragten mit der Arbeit Obamas zufrieden, berichtete der Sender am Montag (Ortszeit). Höhere Zustimmungsraten zum gleichen Zeitpunkt nach dem Amtsantritt hätten seit 1953 nur John F. Kennedy (83 Prozent) und Dwight D. Eisenhower (72 Prozent) erzielt. Ein ähnliches Ergebnis hatte vor wenigen Tagen bereits eine Umfrage im Auftrag der „Washington Post“ und des Senders ABC ergeben.

Die Arbeit von Obamas direktem Vorgänger George W. Bush hatten zur 100-Tage-Marke 56 Prozent der Befragten gutgeheißen, die von dessen Vorgänger Bill Clinton nur 49 Prozent. Geschlagen in der Zustimmung der Menschen in den USA wird Barack Obama allerdings von seiner Frau. Mit dem Auftreten von First Lady Michelle Obama zeigten sich überwältigende 84 Prozent der Befragten einverstanden.

Die US-Bürger stimmen Obama in allen wichtigen Themenfeldern seiner Politik, etwa dem Truppenabzug aus dem Irak (63 Prozent), der Wirtschaftspolitik (61 Prozent) oder der Terrorismusbekämpfung (55 Prozent) mit deutlicher Mehrheit zu. Allerdings sind nur 37 Prozent der Meinung, dass Obama in seinen ersten vier Amtsjahren die Rezession stoppen kann. Nur 44 Prozent glauben, dass das Militär- Engagement der USA im Irak bis zur nächsten Präsidentschaftswahl wirklich enden wird.

Allerdings hat Obama der Umfrage zufolge noch nicht die Gunst der Republikaner gewonnen. Nur weniger als ein Drittel der Oppositionsanhänger stimmten der Arbeit des Präsidenten zu, ergab die Umfrage. Bei den Wählern seiner eigenen Partei, den Demokraten, liegt die Zustimmung für den ersten schwarzen US-Präsident dagegen sogar bei 90 Prozent. Die Meinungsforscher hatten für die Umfrage zwischen dem 22. und 26. April mit knapp 100 US-Amerikanern telefoniert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%