Umfragewerte der Labour-Partei sinken
Brown schließt frühzeitige Wahlen aus

In Großbritannien wird es in diesem Herbst keine Neuwahl des Unterhauses geben. Das Büro von Premierminister Gordon Brown setzte mit dieser Erklärung am Samstag wochenlangen Spekulationen ein vorläufiges Ende. Erst wolle die Regierung ein Reformprogramm umsetzen, hieß es. Die Entscheidung dürfte aber noch einen anderen Grund haben.

HB LONDON. Brown selbst erklärte, er wolle seiner derzeitigen Regierung die Chance geben, ihr Reformprogramm umzusetzen. „Ich habe eine Vision für einen Wandel in Großbritannien, und ich möchte den Menschen zeigen, wie wir als Regierung diese Vision verwirklichen“, sagte Brown der BBC. Brown löste Premierminister Tony Blair Ende Juni ab, nachdem dieser nach zehn Amtsjahren zurückgetreten war. Seitdem gab es immer wieder Spekulationen, Brown könnte schon bald Wahlen anberaumen, um nicht nur vom Parlament, sondern auch vom Volk ein Mandat zum Regieren zu erhalten.

In den vergangenen Tagen konnten die Konservativen allerdings in den Meinungsumfragen aufholen. Nach der allgemein als beeindruckend gewerteten Parteitagsrede von Tory-Chef David Cameron prognostizierte eine Erhebung vom Freitag ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der Oppositionspartei und der regierenden Labour Party. Beide lagen demnach bei 38 Prozent. Die „News of the World“ veröffentlichte am Samstag eine Umfrage aus 83 Wahlkreisen, in denen die nächste Wahl entschieden werden dürfte. Hier kamen die Konservativen sogar auf 44 Prozent, Labour nur auf 38 Prozent. Damit kann Brown, der nach seinem Amtsantritt weit in Führung lag, nicht mehr mit einem Wahlsieg rechnen.

In Großbritannien muss mindestens alle fünf Jahre gewählt werden, innerhalb dieses Zeitraum kann der Premierminister jeden beliebigen Termin allein bestimmen. Brown hat dazu Zeit bis Mai 2010.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%