Umwelt
EU einigt sich auf Klima-Ziele

Die EU ist auf dem Weg zu einem neuen globalen Klimaschutzabkommen einen wichtigen Schritt weitergekommen. Die 27 EU-Umweltminister schafften es überraschend, sich auf ehrgeizige Klimaschutzziele zu verständigen.
  • 0

LUXEMBURG. Die Europäer sind demnach bereit, ihre Treibhausgase bis 2020 um 30 Prozent und bis 2050 um bis zu 95 Prozent zu senken. Ein entsprechendes Verhandlungsangebot will die EU dem Rest der Welt bei der Klimaschutzkonferenz in Kopenhagen im Dezember unterbreiten.

Die EU sichere damit ihre führende Rolle im internationalen Kampf gegen die Erderwärmung, sagte der scheidende Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD). Über die Erfolgsaussichten der Kopenhagener Konferenz äußerte er sich gleichwohl nicht gerade euphorisch. Die Schwellenländer seien zwar inzwischen bereit, ihren Teil zum Klimaschutz beizutragen. Doch die USA, mit Abstand größter Emittent klimaschädlicher Gase, hätten bisher kein vernünftiges Angebot vorgelegt. "Die USA wollen bisher nur zehn Prozent dessen tun, wozu Europa bereit ist", sagte Gabriel.

Die EU ist nun sogar gewillt, den Flug- und Schiffsverkehr mit in den Klimaschutz einzubeziehen. Das Klimaschutzprotokoll von Kyoto, das Ende 2012 ausläuft, enthält für die Treibhausgase von Flugzeugen und Schiffen noch keine Kappungsgrenzen.

Das EU-Verhandlungsmandat für Kopenhagen ist damit allerdings noch nicht vollständig. Die 27 Mitgliedstaaten haben sich nämlich noch nicht über die Kosten des Klimaschutzes verständigt. Die Industriestaaten müssten den Entwicklungsländern ab 2020 jährlich 100 Mrd. Euro dafür zahlen, meint die EU-Kommission. Bis zu 50 Mrd. davon müssten aus öffentlichen Kassen kommen, der Rest von privaten Investoren. Die neue Bundesregierung unterstütze dieses Kalkül, sagte Gabriel. Doch die EU-Finanzminister hatten sich am Montag in Luxemburg nicht darauf einigen können.

Ruth Berschens leitet das Korrespondenten-Büro in Brüssel.
Ruth Berschens
Handelsblatt / Büroleiterin Brüssel

Kommentare zu " Umwelt: EU einigt sich auf Klima-Ziele"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%