Erst stoppen Bürgerproteste den Bau einer Uran-Anlage, dann kümmert sich die Regierung um die Renaturierung von Bergbauflächen: Chinas Umweltbewusstsein wächst – wenn auch langsam und mit Hilfe aus Deutschland.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein solches wohlfeiles Sich-selbst-mit-Honig-beschmieren kann sich nur jemand einfallen lassen, der selbst noch niemals in China war und bis an die Ohren von der eher lächerlich-provinziellen bis gefährlich-dumpf-deutschen Idee beseelt ist, am deutschen Wesen solle die Welt genesen. Sie wird es nicht.
    Aber es stehen einige Lektionen für Leute von dem Schlage an, die solche kritiklosen Artikel schreiben, wenn sie demnächst mitansehen müssen, wie der deutschte Mittelstand mangels politischer Rahmenbedingungen in Deutschland von chinesischen Kapitalgebern aufgekauft wird oder deren Eigner überhaupt schon vorher das Weite gesucht haben, und das entsprechende Unternehmen dann eben in Singapur residiert, während wir hier noch immer glauben, dass die Welt sich an das Entschleunigungstempo einer alternden Gesellschaft im Überschuldungssumpf hält, die sich für alles und jeden im gerade implodierenden Europa für zahlungspflichtig in Verantwortung hält.

  • Eine sehr interessante Entwicklung; wage mal die Prognose: in nicht all zu langer Zeit werden uns Rußland und China in Sachen Demokratie, Wirtschaft und Naturschutz überholen und nicht wenige Menschen aus dem EU-Zonengebiet dort eine bessere Zukunft sehen.

  • @ freu mich über jeden artikel in dem mal nicht mit unterschiedlichen gewichten gemessen wird. prima!

  • Das ist ja hochinteressant. Im totalitären China kümmern sich die Funktionäre anscheinend um Volkes Meinung, während im demokratischen Europa in wichtigen Fragen ständig über die Köpfe (und gegen den Willen) der Bevölkerung entschieden wird.

    Vielleicht sollten wir die Demokratie mal besser nutzen und den Blockparteien die Quittung verpassen. Im September ist Wahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%