Umweltfolgen
EU-Parlament fordert Gutachten zu Ostsee-Gaspipeline

Das EU-Parlament hat ein Gutachten zu den ökologischen Folgen der geplanten Ostsee-Gaspipeline von Russland nach Deutschland gefordert – ganz unverbindlich.

HB STRASSBURG. Die Abgeordneten stimmten am Dienstag mit 542 zu 60 Stimmen einem unverbindlichen Bericht zu, der von der EU-Kommission eine neue Untersuchung zu den umstrittenen Folgen für die Umwelt verlangt.

Die EU hat sich bereits grundsätzlich für den Bau der Pipeline ausgesprochen, um die europäische Gasversorgung zu sichern. Anrainerländer wie Polen, Litauen und Estland sehen das Projekt jedoch kritisch. Sie fürchten, von der Gasversorgung aus Russland abgeschnitten zu werden. Vor allem Schweden fürchtet Schaden für die Umwelt.

Das russisch-deutsche Konsortium Nordstream sieht durch den Bericht weder den Zeit- noch den Kostenplan des Projektes in Gefahr. Die wichtigsten Verträge für den Bau seien bereits unterzeichnet worden, sagte ein Nordstream-Sprecher.

Die 1220 Kilometer lange Leitung soll ab 2011 vom russischen Wyborg Gas nach Greifswald transportieren und wird nach aktueller Schätzung 7,4 Milliarden Euro kosten. Nordstream wird vom russischen Versorger Gazprom geführt. Ihm gehören auch Eon, BASF und die niederländische Gasunie an. Aufsichtsratschef ist Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder.

In dem jetzt vom EU-Parlament angenommenen Bericht heißt es, auf dem Meeresboden liegende Chemiewaffen und Munition aus dem zweiten Weltkrieg könnten beim Bau zu einer Umweltkatastrophe führen. Ein Gutachten von Nordstream selber steht noch aus und wird derzeit von unabhängigen Beratern erstellt.

Lehnt die EU-Kommission das Nordstream-Gutachten vollständig ab, könnte die Behörde beim Europäischen Gerichtshof beantragen, das Projekt auf Eis zu legen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%