UN-Botschafter
Nordkorea bezeichnet Sanktionen als „illegal und ungerechtfertigt“

Die Sanktionen zu denen die USA andere Staaten drängten, seien „illegal und ungerechtfertigt“, kritisiert Nordkoreas UN-Botschafter. Er kündigte „schärfere Wachsamkeit und größeren Mut“ seines Landes an.
  • 0

New YorkNordkoreas UN-Botschafter hat den USA vorgeworfen, sein Land wirtschaftlich zu blockieren. Die USA drängten andere Staaten darauf, „illegale und ungerechtfertigte“ Sanktionen gegen Nordkorea durchzusetzen, sagte Ja Song Nam.

Dies sei Teil des „wilden Versuchs“ der USA, die „friedliche Wirtschaft unseres Landes zu blockieren“, so der Botschafter vor einem Ausschuss der Generalversammlung der Vereinten Nationen. Zudem hätten die USA Nuklearposten auf die Koreanische Halbinsel verlegt, die Machthaber Kim Jong Un bedrohten. Die Reaktion darauf in Nordkorea sei eine „schärfere Wachsamkeit und größerer Mut“, so Ja. Der UN-Sicherheitsrat hatte kürzlich die bisher härtesten Sanktionen gegen Nordkorea erlassen.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " UN-Botschafter: Nordkorea bezeichnet Sanktionen als „illegal und ungerechtfertigt“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%