UN-Sicherheitsrat verlängert Frist
Mbeki bekommt in Elfenbeinküste mehr Zeit

Der Weltsicherheitsrat hat den Friedensverhandlungen für die Elfenbeinküste noch eine Chance gegeben. Er verschob am Mittwochabend die Abstimmung über Sanktionen, um Südafrikas Präsident Thabo Mbeki mehr Zeit für seine Vermittlungsbemühungen zu geben.

HB NEW YORK. Der UN-Sicherheitsrat beschloss, noch keine Sanktionen gegen Elfenbeinküste zu verhängen. Der amtierende Ratspräsident John Danforth (USA) betonte, dass das höchste UN-Gremium geschlossen hinter der Resolution stehe.

Vorgesehen sind scharfe Zwangsmaßnahmen wie ein Waffenembargo, ein Reiseverbot und das Einfrieren von Auslandskonten gegen die Regierung im Süden und die Rebellen im Norden des westafrikanischen Landes.

Sollten sich die Konfliktparteien auf ihre vertraglichen Verpflichtungen besinnen, werde der Sicherheitsrat die Sanktionen noch einmal überdenken, heißt es in dem am Mittwoch offiziell eingebrachten Resolutionsentwurf der Franzosen. Anderenfalls sollen die Sanktionen im Dezember für vorerst zwölf Monate wirksam werden. Mbeki hat alle Konfliktparteien für das Wochenende zu Gesprächen nach Südafrika eingeladen. Ziel ist die Wiederherstellung des Waffenstillstands.

Unterdessen entsandte Frankreich zwei Kriegsschiffe in Richtung Elfenbeinküste. Das Landungsschiff „Foudre“ habe Toulon mit Panzern, leichten gepanzerten Fahrzeugen und fünf Hubschraubern verlassen, teilte die Marine mit.

Es werde begleitet von der Fregatte „La Fayette“, die ebenfalls einen Hubschrauber mitführt und mit modernster Nachrichtentechnik ausgestattet ist. Die Schiffe mit 400 Mann an Bord sollen am 20. November das westafrikanische Krisenland erreichen.

Seite 1:

Mbeki bekommt in Elfenbeinküste mehr Zeit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%