UN überrascht
Allawi soll Ministerpräsident im Irak werden

Die Suche nach einem Ministerpräsidenten für den Irak nach der Machtübergabe hat der jetzige Regierungsrat beendet. Er einigte sich auf Ijad Allawi. Der UN-Beauftragte Brahimi reagierte überrascht.

HB BERLIN. Der irakische Regierungsrat hat Ijad Allawi für das Amt des künftigen Ministerpräsidenten vorgeschlagen. Das teilte der Regierungsrat am Freitag mit. Allawi soll demnach die irakische Übergangsregierung führen, die am 30. Juni die Macht von den Alliierten übernimmt. Die Zusammensetzung der Übergangsregierung soll am Montag bekannt gegeben werden.

Allawi ist Mitglied des derzeitigen Regierungsrates. Der Rat hat ihn einstimmig ausgewählt. Nach Informationen eines Beraters des Regierungsrates wurde Allawi vor allem deshalb ausgewählt, weil man ihm zutraut, mit der schlechten Sicherheitslage im Land fertig zu werden. Er gehört einer Partei an, in der viele Miltiärs sind, die gegen Saddam Hussein waren. Der derzeitige irakische Verteidigunsminister, Ali Allawi, ist ein Cousin des designierten Ministerpräsidenten.

Die Vereinten Nationen (UN) reagierten überrascht. Der UN-Sondergesandte Lakhdar Brahimi respektiere die Entscheidung aber und sei bereit, «mit dieser Person» zusammenzuarbeiten, um den Rest der Regierung auszuwählen, sagte UN-Sprecher Fred Eckhard in New York.

Die Ankündigung «ist nicht so gelaufen, wie wir das erwartet haben», so der Sprecher. «Aber die Iraker scheinen sich über diesen Kandidaten einig zu sein, und wenn das so ist, ist Herr Brahimi zur Zusammenarbeit mit diesem Kandidaten bereit.» Die Entscheidung werde letztlich vom Regierungsrat und der Besatzungskoalition getroffen.

Allawi sei einer von vielen Kandidaten gewesen, die Brahimi dem Regierungsrat nach seinen Gesprächen mit der Koalition und den verschiedenen Interessengruppen in Irak vorgeschlagen habe. Ursprünglich habe Brahimi wohl geplant, die komplette Regierung vorzustellen, nachdem Einigung über alle Positionen erreicht worden sei, sagte Eckhard.

Auch die Besatzungstruppen sollen einverstanden sein - Zivilverwalter Paul Bremer nahm an der Sitzung teil und gratulierte Allawi zu seiner Nominierung.

Allawi soll gute Beziehungen zum US-Auslandsgeheimdienst CIA habe. Als die US-Regierung noch den irakischen Oppositionellen Ahmad Chalabi als Regierungschef für Irak favorisierte, hat sich die CIA schon für Allawi eingesetzt.

Allawi ist Arzt und Schiite. Er hatte zu Zeiten Saddam Husseins viele Jahre im Londoner Exil gelebt. In dieser Zeit war er Opfer eines Anschlages, der Hussein zugeschrieben wird.

Der komplette Vorschlag für die Zusammensetzung der irakischen Übergangsregierung soll bis Montag bekannt gegeben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%