Ungewisse Perspektiven
Mexikos Wirtschaft wächst wieder

Mexiko ist nach mehreren wirtschaftlich schwachen Jahren wieder auf einen kräftigen Wachstumskurs eingeschwenkt. Nach einem Anstieg des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 3,7 Prozent im ersten Quartal rechnet die Regierung mit einem Wirtschaftswachstum von mehr als 4,0 Prozent für das Gesamtjahr 2004.

HB MEXIKO-STADT. Die zehntgrößte Volkswirtschaft der Erde profitiert von der guten Konjunktur auf dem Hauptexportmarkt USA und von den hohen Weltmarktpreisen für Erdöl und andere Rohstoffe. Wegen der starken Exportabhängigkeit und aufgeschobener Strukturreformen zweifeln viele Analysten allerdings an der Nachhaltigkeit des Aufschwungs.

Nach Ansicht des Investmentberaters Rogelio Ramírez de la O sind die Aussichten für das nächste Jahr weniger rosig. „Nach den Wahlen müssen die USA ihr Haushaltsdefizit in den Griff bekommen und wohl auch die Steuern erhöhen. Dies schwächt die Konjunktur dort und hat auch Rückwirkungen auf Mexiko“, sagte Ramírez der dpa. Auch sei mit steigenden Zinsen zu rechnen.

Als der mexikanische Präsident Vicente Fox Ende 2000 sein Amt antrat, hatte er ein Wirtschaftswachstum von sieben Prozent versprochen. Stattdessen stieg das BIP zwischen 2001 und 2003 nur um durchschnittlich 0,6 % pro Jahr. Hunderte Lohnveredelungsbetriebe („Maquiladoras“), die in Mexiko für den Export in die USA produzieren, stellten wegen der sinkenden US-Nachfrage ihre Produktion ein.

Viele wanderten nach China ab, wo die Löhne viel niedriger als in Mexiko sind. Zwar ist die Zahl der Maquiladoras seit September 2003 wieder gestiegen, und einige Investoren sind sogar enttäuscht aus China zurückgekehrt. Aber die Zahl der neuen Stellen im Aufschwung gleicht noch lange nicht die Arbeitsplatzverluste in den Jahren des Abschwungs aus. Viele Investoren sind enttäuscht, dass die Regierung Fox ihre geplanten Strukturreformen im Kongress nicht durchsetzen konnte.

Seite 1:

Mexikos Wirtschaft wächst wieder

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%