Ungleichheit in AfrikaSo vermögend sind afrikanische Regierungschefs

Mit geplünderter Staatskasse soll Gambias Ex-Präsident das Land verlassen haben. Reichtümer horten auch andere afrikanische Regierungschefs – während zugleich Millionen ihrer Landsleute in großer Armut leben.

  • 5

    5 Kommentare zu "Ungleichheit in Afrika: So vermögend sind afrikanische Regierungschefs"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Warum sollen Afrikaner richtig wirtschaften? Sie brauchen nur Deutschland verklagen und wir zahlen alles!

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette 

    • Falsche Überschrift! - Ist war ein alternatives Faktum?!

      Richtig müßte es heißen: So reich waren afrikanische Völker, bevor sie von ihren Führern ausgeplündert wurden.

    • Und auch hier rafft die Nullcheckerin MERKEL wieder mal nicht, wie MANN sie total verarscht und in Hoffnung auf internationale Anerkennung reist sie wiederholt nach Afrika, um dort Entwicklungshilfe mit deutschen Steuergeldern zu betreiben, die sowie nie dort ankommen, wofür sie gedacht sind. Zudem wird sich im afrikanischen Busch nichts ändern, was sich die letzten 1.000 Jahre nicht geändert hat und auf das freundliche Bitte, deren Landsleute, die hier nichts zu suchen haben, doch bitte zurückzunehmen, wird niemals zum Erfolg führen.
      Einfach die Nichtsnutze und Kriminellen einsammeln, zurückfliegen (kostet eh schon genug Geld), auf dem Flughafen am Zielland ausschütten und leer zurückfliegen. Dass Deutschland solche Dritteweltstaaten noch freundlich bittet, und das über Jahre, ist eh der größte Witz des Jahrhundert und nur dem realen Wahnsinn von Merkel und Co. zu vedanken.

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich. http://www.handelsblatt.com/netiquette 

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%