Unkontrollierte Explosion: Deutsche Soldaten bei Sprengunfall in Kundus verletzt

Unkontrollierte Explosion
Deutsche Soldaten bei Sprengunfall in Kundus verletzt

Bei der Sprengung von Bomben im afghanischen Kundus ist es laut Angaben der Bundeswehr zu einer unkontrollierten Explosion gekommen. Zwei Soldaten wurden verletzt.

HB BERLIN. Bei einem Sprengunfall im afghanischen Kundus sind am Donnerstag zwei Bundeswehrsoldaten verletzt worden. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mitteilte, ereignete sich der Vorfall bei der Vernichtung von Munition.

Gegen Mittag Ortszeit sei es dabei zu einer unkontrollierten Explosion gekommen. Die näheren Umständen seien noch unklar, sagte ein Bundeswehrsprecher. Er betonte, dass die Verletzungen der Soldaten nicht lebensbedrohlich seien. Beide seien zunächst in Kundus versorgt worden. Am Freitag seien sie mit einem so genannten Lazarett-Flugzeug der Bundeswehr nach Deutschland gebracht worden. Die Männer werden nach Angaben des Sprechers im Bundeswehrkrankenhaus Koblenz behandelt.

Zu den Aufgaben der seit einem Jahr im nordafghanischen Kundus stationierten Bundeswehrsoldaten gehört auch das Einsammeln und Vernichten von Waffen und Munition. Im März 2002 waren bei einem Sprengunfall im afghanischen Kabul drei dänische und zwei deutsche Soldaten ums Leben gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%