Uno will Iraker anhören
USA bieten Truppenabzug Ende 2005 an

Die USA und Großbritannien wollen sich vorbehalten, ihre Truppen erst Ende 2005 aus dem Irak wieder abzuziehen. Das geht aus dem inzwischen geänderten Entwurf für eine neue Irak-Resolution der UN hervor, der am Dienstag im Sicherheitsrat in New York vorgelegt wurde.

HB NEW YORK. Die USA haben dem Weltsicherheitsrat in der Nacht zum Mittwoch eine neue Resolution vorgelegt, mit der sie sich zum Rückzug ihrer Truppen aus dem Irak ab Ende 2005 verpflichten würden. Das UN-Gremium vertagte die Beratungen darüber nach einer Diskussionsrunde hinter verschlossenen Türen.

Zunächst sollten die Vorstellungen der am Dienstag eingesetzten neuen Übergangsregierung in Bagdad gehört werden, erklärte der derzeitige Präsident des Sicherheitsrates, der UN-Botschafter der Philippinen, Lauro Baja. Dazu werde eine Abordnung der Iraker unter Leitung des provisorischen Außenministers Hoschiar Sibari in New York erwartet. Die Mehrheit der Ratsmitglieder wolle zudem vor einer Abstimmung den UN-Sonderbeauftragten für den Irak, Lakdhar Brahimi, anhören.

Mit ihrem neuen Entwurf einer Irak-Resolution erklärten sich die USA erstmals zur Anerkennung eines überschaubaren Zeitrahmens für den amerikanischen Militäreinsatz im Irak bereit. Washington kam damit Forderungen Frankreichs, Russlands, Chinas und Deutschlands teilweise entgegen. US-Botschafter James Cunningham räumte jedoch nach den Konsultationen des Rates ein, dass dabei Nachbesserungen und weitere Erklärungen seitens der USA verlangt wurden. „Wir alle müssen uns nochmal zurücklehnen und darüber nachdenken“, sagte er.

Seite 1:

USA bieten Truppenabzug Ende 2005 an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%