Unregelmäßigkeiten bei der Abrechnung
Pentagon: Halliburton hat falsch abgerechnet

Gerade erst hat der angeschlagene Ölfeldausrüster Halliburton eine Strafe wegen falscher Bilanzierung bezahlt. Jetzt dokumentiert ein Report des US-Pentagons, dass die Tochter Kellog, Brown & Root ihre Leistungen an die US-Truppen im Irak unzureichend kalkuliert und in Rechnung gestellt hat.

HB WASHINGTON. Buchprüfer des US-Verteidigungsministeriums haben festgestellt, dass der Ölfeldausrüster Halliburton Serviceleistungen im Wert von 1,8 Mrd. Dollar im Irak und in Kuwait nicht korrekt abgerechnet hat. Damit dürfte die Bush-Regierung zunehmend unter Druck geraten, Zahlungen an Halliburton zu verweigern, schreibt das Wall Street Journal. Die Halliburton-Tochter Kellogg Brown & Root, die US-Soldaten im Iraq mit Lebensmitteln, Unterkunft und Bedarfsgütern versorgt, habe es versäumt, realistische Kostenschätzungen abzugeben und anschließend ihre Leistungen korrekt abzurechnen, heißt es in dem Bericht des Pentagons. Die internen Kontrollen des Unternehmens seien "ungenügend". Vertreter des Pentagons sagten, das Ministerium habe diesen Begriff im Zusammenhang mit Kontraktunternehmen seit Jahren nicht mehr verwendet.

Die Vorkommnisse sind von besonderer politischer Brisanz, nachdem die Rolle von Halliburton längst zum Wahlkampfthema in der Präsidentschaftswahl geworden ist. US-Vizepräsident Dick Cheney leitete das Unternehmen bis in die späten 90er Jahre. Bush-Herausforderer John Kerry hat der Bush-Regierung häufig vorgeworfen, sie begünstige Halliburton in ungerechtfertigter Weise.

Im Pentagon wird auch befürchtet, dass die finanzielle Auseinandersetzung die Versorgung der US-Truppen gefährden könnte. Kellogg Brown & Root stellt ihnen von Duschen bis zu warmen Mahlzeiten alles zur Verfügung, was sie für den täglichen Bedarf brauchen. In einem weiteren Vertrag hilft das Unternehmen, die Ölfelder im Süd-Irak wieder nutzbar zu machen.

Seite 1:

Pentagon: Halliburton hat falsch abgerechnet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%