Unter deutscher Vermittlung
Israel und Libanon tauschen Gefallene aus

Unter deutscher Vermittlung haben Israel und die radikal-islamische Hisbollah im Libanon am Montag Leichen gefallener Soldaten und Kämpfer ausgetauscht. Das wurde am Abend offiziell in Tel Aviv bestätigt.

HB BEIRUT/TEL AVIV. Auch ein Libanese sei im Rahmen dieses Austauschs aus israelischer Haft freigelassen worden. Er war während des Libanonkriegs im Juli 2006 gefangengenommen worden. Ein deutscher Unterhändler habe den Austausch in den vergangenen 15 Tagen in Beirut vorbereitet.

Die Hisbollah nahm an der Grenze die sterblichen Überreste zweier Kämpfer in Empfang, während den Vertretern Israels die Leiche eines israelischen Zivilisten übergeben wurde, der seit zwei Jahren als vermisst galt.

Es war der erste Austausch seit dem Libanonkrieg 2006. Der Krieg war durch einen Hisbollah-Vorstoß auf israelisches Gebiet ausgelöst worden, bei dem zwei israelische Soldaten gefangengenommen wurden. Die beiden Soldaten befinden sich offenbar weiterhin in der Gewalt der Hisbollah.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%