Unterstützung im Kampf gegen Aufständische
Nachbarn sagen Iraks Regierung Hilfe zu

Die sechs Anrainerstaaten des Iraks sowie Ägypten haben ihre Bereitschaft zur «konkreten Zusammenarbeit» mit der neuen Regierung in Bagdad erklärt. Dabei wollten die Länder bei der Sicherung der Grenzen mithelfen, um terroristischen Aktivitäten im Irak vorzubeugen, teilte der türkische Außenminister Abdullah Gül am Samstag nach Beratungen in Istanbul mit.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan mahnte, die Stabilität des Iraks sei nicht nur für die Bewohner des Landes von Bedeutung, sondern auch für die der angrenzenden Länder. Der Irak dürfe nicht zu einem Ort werden, in dem eine Volksgruppe über die andere herrsche oder der nach Belieben aufgeteilt werde. «Solche Versuche werden auf die Reaktion der Länder der Region und der internationalen Gemeinschaft treffen», sagte Erdogan.

Die Außenminister der Türkei, Iran, Saudi-Arabien, Kuwait, Jordanien und Syrien äußerten die Hoffnung, dass die Vereinten Nationen künftig stärker in den weiteren politischen Prozess eingebunden werden. An dem Treffen in Istanbul nahm auch der irakische Außenminister Hoschjar Sebari teil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%