Unwohlsein vor der Herzoperation: Scharon ist vorzeitig ins Krankenhaus eingeliefert worden

Unwohlsein vor der Herzoperation
Scharon ist vorzeitig ins Krankenhaus eingeliefert worden

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon ist nach Angaben aus politischen Kreisen am Mittwoch früher als geplant ins Krankenhaus eingeliefert worden. Grund war offenbar Unwohlsein.

HB JERUSALEM. Israelische Medien berichteten, Scharon sei bei Bewusstsein und sein Zustand stabil.

Nach bisherigen Plänen sollte sich Scharon am Donnerstag einem kleineren Eingriff am Herzen unterziehen. Die Operation ist Medienberichten zufolge notwendig, um ein etwa zwei Millimeter großes Loch im Herzen zu schließen. Am 18. Dezember hatte der 77-jährige Scharon einen Schlaganfall erlitten, seine Arbeit aber kurz darauf wieder aufgenommen.

Im Zuge der Gesundheitsprobleme war darüber spekuliert worden, wie lange Scharon sich noch im politischen Geschäft wird behaupten können. Im März stehen in Israel Neuwahlen an, zu denen er mit seiner neuen Partei Kadima antritt. Umfragen sehen Scharon bei der Wahl als Favorit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%