US-Armee nahm sechs Verdächtige bei Razzia fest
Explosion in Bagdad wohl Umfall

Bei der Explosion eines Tanklastwagens am Mittwochmorgen in Bagdag sind 10 Iraker getötet worden. Mehrere tausend US-Soldaten suchten zuvor in einer groß angelegten Aktion nach Anhängern des festgenommenen Ex-Präsidenten Saddam Hussein, die die USA für die fast täglichen Anschläge im Irak mitverantwortlich machen.

HB BAGDAD. Im Stadtteil Bajja explodierte am frühen Morgen der Tanklastwagen in einem riesigen Feuerball, der einen Kleinbus erfasste. Laut US-Armeesprecher Jason Beck gab es bei der Explosion zehn Todesopfer. Ein irakischer Polizist sprach von einem Anschlag, der vermutlich einer Polizeiwache in der Nähe gegolten habe.

Einige Stunden später teilte allerdings das US-Militär mit, dass die Explosion durch einen Unfall ausgelöst worden sei. Experten hätten die Explosionsort untersucht und „sie fanden keine Indizien für Sprengstoff“. „Es handelte sich um einen Tanklaster, der einfach einen Verkehrsunfall hatte“, sagte Beck der Nachrichtenagentur Reuters.

Die Explosion und die Vermutung eines Bombenanschlags hatte die Ängste vor einer Gewaltwelle nach der Festnahme des früheren irakischen Präsidenten Saddam Hussein verstärkt. Am Mittwoch kam es in Mossul im Norden des Landes erneut zu Protesten von Anhängern Saddams. Dabei steckten sie zwei Büros politischer Gegner des Ex-Machthabers in Brand. Polizisten erschossen einen Demonstranten.

In Samarra nördlich von Bagdad setzte die US-Armee ihren Einsatz gegen Saddam-Anhänger fort. Die Aktion sei gegen jene Gruppen gerichtet, die gegen die Besatzungstruppen kämpften und versuchten, den Irak zu destabilisieren, sagte ein Armeesprecher. Soldaten der 4. US-Infanteriedivision umstellten Teile der Stadt und durchsuchten sie Haus für Haus. Seit Dienstag wurden nach Armeeangaben rund 80 Menschen festgenommen, darunter der Chef einer Untergrundgruppe. An dem Einsatz seien auch irakische Sicherheitskräfte beteiligt.

Am Mittwoch kam es in Mossul im Norden des Landes außerdem erneut zu Protesten von Anhängern Saddams. Dabei steckten sie zwei Büros politischer Gegner des Ex-Machthabers in Brand. Polizisten erschossen einen Demonstranten.

Seite 1:

Explosion in Bagdad wohl Umfall

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%