US-Armee setzt Angriffe fort
Falludscha wieder unter Beschuss

Die irakische Rebellenhochburg Falludscha ist in der Nacht zu Donnerstag erneut von US-Truppen mit Kampfflugzeugen und Panzern beschossen worden. In zwei Angriffswellen der Luftwaffe seien Stellungen der Aufständischen im Nord- und Südosten der Stadt zerstört worden, teilte das Militär mit.

HB FALLUDSCHA. Zuvor seien mehrere Stadtteile etwa eine halbe Stunde lang intensiv von Panzern und Erdkampfflugzeugen von Typ AC-130 beschossen worden, berichteten Augenzeugen. Nach Angaben eines Arztes sind mindestens fünf Menschen bei den Angriffen getötet worden, darunter eine Frau und ein Kind. Sie seien in ihrem Auto umgekommen, als sie versucht hätten, aus der Stadt zu fliehen.

Ein Reporter der Nachrichtenagentur Reuters, der Marineinfanteristen nahe Falludscha begleitete, berichtete, die US-Artillerie habe den Beschuss der Stadt auch am Tage fortgesetzt. Die Angriffe sind die schwersten seit Wochen. Mit ihnen erhöht das Militär den Druck auf die Bastion der sunnitischen Aufständischen. Die US-Streitkräfte bereiten sich auf einen Angriff auf die rund 50 Kilometer westlich von Bagdad gelegene Stadt vor, in der sich Rebellen, islamische Extremisten und Anhänger des gestürzten Präsidenten Saddam Hussein gegen die US-Truppen zur Wehr setzen.

Die irakische Übergangsregierung hat angekündigt, vor den für Januar geplanten Wahlen würden alle von Rebellen kontrollierte Städte zurückerobert. Die meisten der 300 000 Einwohner Falludschas sind mittlerweile geflohen. Nach ihren Angaben sind viele Zivilisten durch die US-Angriffe ums Leben gekommen. Dies habe die anti-amerikanische Haltung der Menschen noch verstärkt.

Der Ministerpräsident der Übergangsregierung, Ijad Allaui, hat offiziell noch kein Startsignal für die angekündigte Offensive gegeben. Allaui besucht zurzeit Europa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%