US-Botschaft vor Schließung
USA mahnt Amerikaner in Syrien zu Vorsicht

Die US-Botschaft in Syrien hat die im Land lebenden Amerikaner zu besonderer Vorsicht aufgerufen. Im Anschluss an den US-Angriff am vergangenen Sonntag und der heftigen syrischen Kritik daran soll die diplomatische Vertretung möglicherweise für den Besucherverkehr geschlossen werden.

HB DAMASKUS/NEW YORK. „Die amerikanische Gemeinschaft in Syrien sollte wissen, dass unvorhergesehene Ereignisse oder Umstände eintreten können, die die US-Botschaft dazu veranlassen könnten, für die Öffentlichkeit zu schließen“, teilte die Botschaft auf ihrer Webseite mit. Weiterhin geöffnet war am Mittwoch jedoch die amerikanische Schule und ein Kulturzentrum in Damaskus - trotz einer Anordnung der Regierung zu ihrer Schließung. Der Angriff vom Sonntag galt nach US-Militärangaben einem Führer der Al Kaida im Irak.

Syrien schaltete wegen der umstrittenen US- Kommandoaktion auf seinem Gebiet die Vereinten Nationen ein. In Briefen an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon und den amtierenden Sicherheitsratsvorsitzenden Zhang Yesui (China) forderte die Regierung in Damaskus Maßnahmen, um weitere Attacken der USA zu verhindern.

Eine UN-Sprecherin bestätigte am Dienstag in New York den Eingang des Briefes an Ban, teilte aber keine Einzelheiten mit. Der syrische UN-Botschafter Baschar Dschafari sagte, der Sicherheitsrat müsse seiner Verantwortung gerecht werden und künftige Aggressionen gegen Syrien verhindern. Die US-Regierung sei für die Aktion und ihre Folgen verantwortlich zu machen.

Nach offiziellen Informationen aus Damaskus waren am Sonntag vier US-Militärhubschrauber aus dem Irak nach Syrien geflogen und hatten auf einem Bauernhof acht Kilometer von der Grenze entfernt mehrere Menschen erschossen. Die USA bezeichneten den Angriff als Mahnung an die Adresse Syriens, das den Zustrom von Extremisten in den Irak unterbinden müsse. Ziel der Operation sei der mutmaßliche Anführer eines Terroristenrings gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%