US-Botschafter wurde einbestellt
China droht den USA mit Strafzöllen

China hat im Handelsstreit mit den USA damit gedroht, eigene Strafzölle auf US-Importe zu erheben. Außerdem sagte Peking einen geplanten Großeinkauf vorläufig ab.

HB PEKING.Der US-Botschafter in Peking, Clark Randt, wurde gleich zwei Mal einbestellt, um Chinas Protest gegen die am Vortag verkündeten Beschränkungen der USA für Textileinfuhren aus China zu hören.

Vizeaußenminister Zhou Wenzhong erklärte ihm dabei, China sei „geschockt“. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua ferner berichtete, rief auch Vizehandelsminister Ma Xiuhong später den Botschafter zu sich, um Chinas „entschiedenen Widerstand“ zu äußern. Der Vizeminister hatte die USA zuvor zu einem Einlenken im Stahlstreit aufgefordert und mit höheren Zöllen „auf einige US-Produkte“ gedroht.

Die USA sollten sich an die Entscheidung der Welthandelsorganisation (WTO) aus der vergangenen Woche halten, in der Washingtons Schutzzölle für unzulässig erklärt worden waren. Ansonsten werde Peking seine Einfuhrzölle erhöhen, sagte Ma Xiuhong der Staatsagentur Xinhua. Pläne dafür seien in der Diskussion.

Die Tageszeitung „China Daily“ sprach von „billigen politischen Punkten“, die US-Präsident George W. Bush mit seinem „Handelsprotektionismus“ sammle. Das werde die Verbraucher in den USA sowie den Welthandel „teuer zu stehen kommen“.

Auf Druck der US-Textilwirtschaft und wegen Kritik über das auf mehr als 100 Milliarden US-Dollar anwachsende Handelsdefizit mit China hatte Washington Quoten auf Textilimporte angekündigt. Damit soll die Zunahme dieser Einfuhren aus China auf 7,5 Prozent begrenzt werden.

Das Außenministerium bestätigte, dass die Reise einer Delegation in die USA, die im großen Stil amerikanische Waren kaufen sollte, um das US-Defizit im Handel abzubauen, „verschoben“ worden sei. Ein Sprecher spielte die Bedeutung des Schritts zwar mit Angabe „technischer Gründe“ herunter, ging aber in einem Atemzug ausführlich auf die „falsche Entscheidung“ der USA im Textilstreit ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%