US-Bundesstaat Indiana
Hunderte protestieren gegen „Religionsfreiheit“-Gesetz

Im US-Bundesstaat Indiana geht der Protest gegen ein Gesetz weiter, das Arbeitgebern erlaubt, nach religiösen Gesichtspunkten seine Mitarbeiter auszuwählen. Unter dem öffentlichen Druck wurde bereits nachgebessert.
  • 0

WashingtonHunderte Menschen haben im US-Bundesstaat Indiana gegen ein umstrittenes Gesetz zur Religionsfreiheit demonstriert, das Homosexuelle trotz einer nachträglichen Änderung als diskriminierend sehen. Die Demonstranten versammelten sich am Samstag vor einer beliebten College-Basketball-Meisterschaft, wobei auch zahlreiche Zuschauer ihren Protest mit Ansteckern und Bändern in den Regenbogenfarben ausdrückten. Die Gesetze in Indiana und Arkansas zur Religionsfreiheit hatten landesweit Empörung ausgelöst und die Gesetzesgeber zur Nachbesserung gezwungen.

Die ursprüngliche Fassung hatte verlangt, dass die Behörden ein wichtiges öffentliches Interesse nachweisen, bevor sie die Ausübung des Glaubens einschränken. Homosexuelle, Bisexuelle und Transgender befürchteten daraufhin, dass dies Firmen erlauben würde, sie aus religiösen Gründen zu diskriminieren. Auch Apple-Chef Tim Cook hatte in einem Gastbeitrag in der Washington Post vor dem Gesetz gewarnt.

Nach den Protesten und der Drohung eines Boykotts durch große Firmen wie Apple, Levi's und Yelp wurde das ursprüngliche Gesetz in Indiana ergänzt durch eine Passage, die Diskriminierung wegen des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung verbietet. Aktivisten sehen dies aber weiter als unzureichend an.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Bundesstaat Indiana: Hunderte protestieren gegen „Religionsfreiheit“-Gesetz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%