International
US-Geisel in Saudi-Arabien geköpft

Der von Unbekannten in Saudi-Arabien entführte US-Bürger Paul M. Johnson ist nach einem Bericht des arabischen Senders El Arabia geköpft worden.

HB RIAD. Der von Unbekannten in Saudi-Arabien entführte US-Bürger Paul M. Johnson ist nach einem Bericht des arabischen Senders El Arabia geköpft worden. Der Angestellte der Rüstungsfirma Lockheed Martin, der seit Jahren in Saudi-Arabien arbeitet, war am vergangenen Samstag verschleppt worden.

Saudiarabische und amerikanische Behörden hatten in den letzten Stunden mit Hochdruck nach Johnson gesucht. Islamische Extremisten hatten mit der Ermordung gedroht, falls nicht alle El-Kaida-Häftlinge in Saudi-Arabien bis Freitagabend freigelassen würden.

Johnson war am Samstag in Riad von einer Gruppe entführt worden, die sich als Vertretung des Terrornetzwerks El Kaida auf der arabischen Halbinsel ausgab. Im Internet erklärte die Gruppe, Johnson sei entführt worden, weil sein Arbeitgeber, der Rüstungskonzern Lockheed Martin, den Apache-Hubschrauber entwickle, mit dem Muslime in Palästina und Afghanistan angegriffen würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%