US-Haushalt
Präsident Obama drängt auf rasche Lösung

Die Zeit drängt und die Reduzierung des Haushaltsdefizits muss sein. Im Weißen Haus trafen hochrangige Vetreter von Senat und Repräsentantenhaus mit Präsident Barack Obama zusammen.
  • 0

Washington US-Präsident Barack Obama hat vor Beginn eines Spitzentreffens zur US-Schuldenkrise am Sonntag eine rasche Lösung im Haushaltsstreit gefordert.

Er und der Kongress müssten sich binnen zehn Tagen auf ein Paket zur Reduzierung des Haushaltsdefizits einigen, sagte Obama als er im Weißen Haus mit hochrangigen Vertretern des Senats und des Repräsentantenhauses zusammentraf. Ansonsten könnte die für 2. August angesetzte Frist nicht erreicht werden, bis zu der die Schuldenobergrenze angehoben werden muss, um eine Zahlungsunfähigkeit der USA zu vermeiden.

Am Tag vor dem Treffen hatte der republikanische Präsident des Repräsentantenhauses, John Boehner, einem von Obama angestrebten vier Billionen Dollar schweren Paket zur Reduzierung des Haushaltsdefizits eine Absage erteilt und erklärt, er halte nur etwa die Hälfte davon für machbar.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Haushalt: Präsident Obama drängt auf rasche Lösung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%