US-Kandidatenkür: Michelle Bachmann zieht ihre Bewerbung zurück

US-Kandidatenkür
Michelle Bachmann zieht ihre Bewerbung zurück

Ab sofort sind die Männer unter sich: Michelle Bachmann, die einzige Frau unter den sieben Anwärtern der Republikaner auf die US-Präsidentschaftskandidatur, ist aus dem Rennen ausgestiegen.
  • 2

WashingtonNur wenige Stunden nach dem Auftakt im Kampf um die US-Präsidentschaftskandidatur der Republikaner lichtet sich einem Medienbericht zufolge das Feld der Bewerber. Die einzige Frau unter den bislang sieben Anwärtern, Michelle Bachmann, beende ihre Kampagne, meldete der Fernsehsender CNN.

Bachmann, die als eine Favoritin der erzkonservativen Tea-Party-Bewegung galt, hatte am Dienstag im Bundesstaat Iowa bei der ersten Vorwahl den sechsten Platz belegt. Gewonnen hatte die Abstimmung Mitt Romney knapp vor dem strengreligiösen Ex-Senator Rick Santorum, der von Bachmanns Rückzug am meisten profitieren könnte. Der Gouverneur von Texas, Rick Perry, kündigte an, seine Bewerbung zu überdenken, nachdem er lediglich den fünften Platz belegt hatte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Kandidatenkür: Michelle Bachmann zieht ihre Bewerbung zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ein Trauerspiel was die US-Amerikaner an Volksvertretern dort auffahren. Vom Schauspieler bis zum Fanatiker ist alles vertreten, nur niemand der von Politik etwas versteht.Im Endeffekt ist es sogar egal, wer dort regiert, Entscheidungen werden an anderen Stellen getroffen, vortragen darf dies dann ein aufgeblasener Vorzeigekasper mit Entschlossenheitsgetue.

  • Ich bin ein bisschen beruhigt ob dieser Entscheidung.

    Und wir in Deutschland denken, dass wir Probleme mit Politikern hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%