US-Militärexperten in Monrovia von hunderten Liberianern bejubelt
Friedenstruppe für Liberia beschlossen

Eine afrikanische Friedenstruppe soll dem Bürgerkriegsland Liberia den Übergang zu einer friedlichen Zukunft sichern.

HB/Dpa JOHANNESBURG/MAPUTO. „Es ist wichtig, dass kein politisches Vakuum entsteht“, erklärte er mit Blick auf das angekündigte Exil von Liberias umstrittenen Präsidenten Charles Taylor. Bereits zuvor hatte US- Präsident George W. Bush während seiner Afrika-Rundreise die Unterstützung einer solchen Friedenstruppe signalisiert.

Uno-Generalsekretär Kofi Annan hat den Weltsicherheitsrat erneut dazu gedrängt, in den bewaffneten Konflikt in Liberia einzugreifen und eine multinationale Schutztruppe zu entsenden. Angesichts des brutalen Machtkampfes in dem westafrikanischen Land müsse „eine große humanitäre Tragödie verhindert werden“, forderte Annan am Dienstagabend (Ortszeit) in einem Schreiben an den Sicherheitsrat. Das Gremium kündigte Beratungen für diesen Mittwoch an.

Der von Rebellengruppen bedrängte liberianische Machthaber Taylor hatte sich auf Drängen der USA bereit erklärt, ins Exil nach Nigeria zu gehen. Bei Machtkämpfen zwischen Taylors Regierungstruppen und Rebellen waren in den vergangenen Monaten hunderte Menschen, vor allem Zivilisten, getötet worden.

Mehrere westafrikanische Länder hatten Washington vor Beginn der Afrika-Reise von Bush um die Entsendung von Soldaten gebeten. Sie erklärten sich bereit, insgesamt 3 000 Mann für eine multinationale Liberia-Schutztruppe unter US-Kommando zur Verfügung zu stellen.

US-Militärexperten erkunden derzeit in Monrovia konkrete Möglichkeiten eines Einsatzes amerikanischer Truppen. An einem Flughafen in der Nähe von Monrovia wurde das US-Team am Mittwoch von hunderten von Liberianern, zumeist Frauen und Kindern, bejubelt. „Wir wollen Frieden“, skandierten die Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%