International

_

US-Notenbank Fed: Neue Stresstests für US-Banken angekündigt

Die US-Notenbank Fed hat neue Stresstests für US-amerikanische Banken angekündigt. Schon in wenigen Wochen sollen sie beginnen.

In wenigen Wochen sollen neue Bankenstresstests in den USA beginnen, kündigte die US-Notenbank Fed an. Quelle: Reuters
In wenigen Wochen sollen neue Bankenstresstests in den USA beginnen, kündigte die US-Notenbank Fed an. Quelle: Reuters

ChicagoDie US-Notenbank Fed wird nach den Worten einer hochrangigen Vertreterin in wenigen Wochen mit neuen Bankenstresstests beginnen. Zugleich warnte Fed-Vizechefin Janet Yellen am Freitag in Chicago vor den Risiken der europäischen Schuldenkrise für die US-Wirtschaft und das Finanzsystem.

Anzeige

Das Engagement von US-Banken in kleineren hoch verschuldeten Ländern Europas stellte Yellen als überschaubares Risiko dar. Dagegen seien die Verbindungen zu Banken in den größeren Ländern weit beträchtlicher. „Angesichts dieser internationalen Verflechtungen könnte eine Ausweitung der europäischen Krise die finanziellen Bedingen in den USA verschlechtern“, sagte Yellen.

Seit dem Zusammenbruch von Lehman Brothers im Jahr 2008 überprüft die Fed regelmäßig die Widerstandsfähigkeit von US-Finanzinstituten in Krisenszenarien. Einige Geldhäuser mussten nach den sogenannten Stresstests ihr Eigenkapital erhöhen. 

  • Die aktuellen Top-Themen
Ukraine-Krise: Kiew fürchtet russische Winteroffensive

Kiew fürchtet russische Winteroffensive

Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin drängt die Bundesregierung zu mehr Hilfe im Konflikt um prorussischen Separatisten. Auf seiner Wunschliste ganz oben stehen Dieselmotoren für Truppentransporter.

Schäuble pocht auf Schuldengrenze: „Wir alle müssen uns an die Regeln halten“

„Wir alle müssen uns an die Regeln halten“

Bundesfinanzminister Schäuble ist dagegen, dass in der Euro-Zone Extrawürste gebraten werden. Alle Länder sollten die Defizitregeln einhalten – so wie Deutschland. Damit zielt Schäuble auf Italien und Frankreich.

Pontifex auf Reisen: Papst bricht auf in die Türkei

Papst bricht auf in die Türkei

Papst Franziskus reist heute in die Türkei. Er trifft unter anderem den türkischen Präsidenten Erdogan und wird auch den umstrittenen „Weißen Palast“ besuchen. Einige unbequeme Themen hat er auch im Gepäck.

  • Konjunkturtermine
Konjunkturtermine: Wochenvorschau

Wochenvorschau

Die wichtigsten Ereignisse und Indikatoren in Europa und International