US-Präsident
George Bush empfiehlt Bruder als seinen Nachfolger

Sein Vater George war es schon, er selbst ist es in der zweiten Amtszeit. Bevor seine Zeit als US-Präsident Anfang 2009 ausläuft, sucht George W. Bush schon mal in der eigenen Familie nach einem Nachfolger.

HB WASHINGTON. US-Präsident George W. Bush hat seinen Bruder Jeb Bush als Nachfolger im Weißen Haus empfohlen. Der derzeitige Gouverneur des Bundesstaates Florida wäre ein „großartiger Präsident“, sagte Bush nach Angaben der „St. Petersburg Times“ vom Mittwoch bei seinem Besuch in Florida. Sein jüngerer Bruder sei ein „ausgezeichneter Gouverneur“ und eine „herausragende Führungspersönlichkeit“.

Bush (59) sagte dem Bericht zufolge, dass er „ziemlich hartnäckig“ nach den Ambitionen seines Bruders (53) gefragt, aber keine richtige Auskunft bekommen habe. „Ich glaube wirklich, er weiß es selbst noch nicht“, zitierte die Zeitung Bush. Jeb könnte „eine glänzende Zukunft in der Politik“ haben, sagte Bush. Der Präsident sagte aber nicht, wann sein Bruder kandidieren soll.

George W. Bush beendet seine zweite und damit letzte Amtszeit Anfang 2009, sein Nachfolger wird im November 2008 gewählt. Die zweite und letzte Amtszeit von Jeb Bush als Gouverneur Floridas endet im Januar 2007. Er hat jedoch mehrfach betont, er strebe nicht das Präsidentenamt an. Allerdings hatte sich auch schon der Vater der beiden Brüder, Ex-Präsident George Bush dafür ausgesprochen, dass auch sein Sohn Jeb einmal den Kampf ums Weiße Haus aufnehmen sollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%