US-Präsident Trump
„Wir müssen am Ende eine Mauer haben“

Donald Trump insistiert: Die Mauer an der Grenze zu Mexiko sei nicht verhandelbar. Eine Einigung mit den Demokraten über ein Schutzprogramm für junge Einwanderer gebe es noch nicht, sagte der US-Präsident.
  • 0

WashingtonUS-Präsident Donald Trump besteht darauf, dass die Mauer an der Grenze zu Mexiko Bestandteil der Einwanderungspolitik sein müsse. „Wir müssen am Ende eine Mauer haben“, sagte Trump am Donnerstag bei einem Auftritt vor Journalisten in Florida. Das Bauprojekt sei nicht verhandelbar, erklärte er an die Adresse der Demokraten.

Der Präsident verneinte zugleich, dass er mit den Demokraten bereits eine Einigung über ein Schutzprogramm für junge Einwanderer erzielt habe. Anderslautende Darstellungen hatten zuvor für Verwirrung gesorgt.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt müsse es eine Einigung über die Finanzierung des Grenzwalls geben, sagte Trump. „Sie (die Demokraten) können die Mauer nicht blockieren. Wir müssen die Mauer bekommen. Wenn wir die Mauer nicht bekommen, werden wir blockieren.“

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Präsident Trump: „Wir müssen am Ende eine Mauer haben“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%