US-Präsident warte mit Präsentation des Festgenommenen bis zur heißen Phase des Wahlkampfs: Spekulationen um Festnahme von Bin Laden

US-Präsident warte mit Präsentation des Festgenommenen bis zur heißen Phase des Wahlkampfs
Spekulationen um Festnahme von Bin Laden

Der Bericht eines iranischen Radiosenders, Osama bin Laden sei längst gefasst, wird vom Pentagon und der pakistanischen Armee heftig dementiert. Der Sender hatte mit einer ähnlichen Meldung allerdings schon einmal Recht: Damals ging es um die Festnahme Saddam Husseins.

HB BERLIN. Das US-Verteidigungsministerium Pentagon und die pakistanische Armee haben am Samstag einen Bericht des iranischen Rundfunks über die Festnahme von Al-Qaeda-Führer Osma bin Laden zurückgewiesen. Bin Laden sei bereits «vor langer Zeit» in Pakistan gefasst worden, hatte ein iranischer Rundfunksender gemeldet. Der Besuch von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld in der Region in dieser Woche habe etwas mit der Festnahme zu tun gehabt, hieß es darin.

Pentagon-Sprecher Larry Di Rita, der mit Rumsfeld in Afghanistan war, dementierte das ebenso wie der Sprecher der US-Armee in Afghanistan, Oberstleutnant Bryan Hilferty. «Es läuft alles nach Plan. Wir sind zuversichtlich, dass wir schließlich alle Al-Qaeda-Führer fangen werden», sagte Hilferty. Aber von einer Festnahme Bin Ladens wisse er nichts. Hintergrund des iranischen Berichts ist eine Offensive der pakistanischen Armee im Gebiet an der Grenze zu Afghanistan gegen mutmaßliche Taliban- und Al-Qaeda-Kämpfer. In diesem Gebiet wird auch Bin Laden vermutet.

Der iranische Rundfunk berichtete, sein paschtunischer Reporter in der pakistanischen Stadt Peshawar habe seine Informationen aus einer «sehr verlässlichen Quelle». Bin Laden sei zwar schon vor einiger Zeit festgenommen worden, US-Präsident George W. Bush wolle sich dessen Präsentation aber als Propaganda-Überraschung für seinen Wahlkampf aufheben.

Auch der als Quelle genannte Büroleiter der Zeitung «The Nation», Shamin Shahed, dementiert jedoch die Meldung. Er sagte der Nachrichtenagentur AP am Samstag, er habe nie etwas von einer Festnahme Bin Ladens gesagt. Allerdings: Bin Laden sei schon seit einem Jahr in Reichweite der Amerikaner, die ihn jederzeit festnehmen könnten.

Der Bericht des iranischen Rundfunks findet viel Beachtung, da aus Iran die erste Meldung über die Festnahme des irakischen Exmachthabers Saddam Hussein im Dezember kam. Die Nachrichtenagentur Irna, die dies gemeldet hatte, griff auch die Meldung über die Festnahme Bin Ladens auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%