US-Präsidentschaftswahlen
Tea-Party-Kandidatin könnte Obama herausfordern

Die US-Kongressangeordnete Michele Bachmann überrascht im US-Bundesstaat Iowa mit guten Umfragewerten. Die Ultra-Konservative ist bisher Mitt Romneys härteste Konkurrentin um die Präsidentschafts-Kandidatur.
  • 0

WashingtonDie US-Kongressangeordnete Michele Bachmann hat sich am Sonntag erfreut über ihre Umfragewerte als Präsidentschaftskandidatin gezeigt. Die Parlamentariern lag laut einer am Samstag veröffentlichten Erhebung im US-Staat Iowa mit dem Kandidaten Mitt Romney fast gleichauf auf dem Spitzenplatz.

22 Prozent der Befragten sprachen sich demnach für die Parlamentarierin aus Minnesota als Kandidatin der Republikaner aus, 23 Prozent favorisierten den Gouverneur von Massachusetts. Die Vorwahlen in Iowa im Februar kommenden Jahres sind die ersten vor der Präsidentschaftswahl 2012 und gelten als wichtiger Indikator für die Nominierung des republikanischen Kandidaten.

Bachmann, die als Favoritin der ultrakonservativen Tea-Party-Bewegung gilt, wird ihre Kandidatur um die Nominierung durch die republikanische Partei voraussichtlich am (morgigen) Montag in ihrer Geburtsstadt Waterloo in Iowa offiziell bekannt geben.

 

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Präsidentschaftswahlen: Tea-Party-Kandidatin könnte Obama herausfordern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%