Dokumente belasten Melania Trump
Doch illegal als Model gearbeitet?

Andere werden dafür lebenslang aus den USA verbannt - sie wird vielleicht First Lady: Melania Trump hat offenbar illegal in den USA gearbeitet. Ihr Ehemann will als Präsident andere Frauen für so etwas ausweisen.

WashingtonDonald Trumps Frau Melania soll in den 90er Jahren mehrmals als Model gearbeitet haben, ehe ihr dies rechtlich erlaubt war. Dies geht aus Dokumenten hervor, die der Nachrichtenagentur AP am Freitag vorlagen. Demnach nahm die aus Slowenien stammende Trump zwischen dem 10. September und dem 15. Oktober 1996 in den USA zehn Model-Aufträge im Umfang von 20 056 Dollar (heute rund 18 000 Euro) an, bevor sie eine Arbeitserlaubnis hatte.

Die nicht näher erläuterten Dokumente geben den Angaben zufolge den bisher tiefsten Einblick in Melania Trumps erste Monate in den USA. Sie hat beteuert, bei ihrem Umzug von Slowenien nach New York im August 1996 alle Einwanderungsgesetze befolgt und sieben Wochen nach ihrer Ankunft ein Arbeitsvisum erlangt zu haben.

Es ist unwahrscheinlich, dass die Enthüllung nun Auswirkungen auf Melania Trumps Status als US-Staatsbürgerin haben wird. Seit Juli 2006 hat die Frau von Präsidentschaftskandidat Donald Trump einen amerikanischen Pass. Aber es wirft erneut ein Schlaglicht auf die Geschäftsgebaren des Trump-Clans. Melania Trump hat bereits ihre Webseite gelöscht, nachdem Unregelmäßigkeiten mit ihrem beruflichen Werdegang aufgetaucht waren.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%