Gesundheitsprobleme

Wahlkämpferin Clinton erleidet Schwächeanfall

US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat Feierlichkeiten zum Gedenken an den 11. September wegen Unwohlsein frühzeitig verlassen. Ihre Ärztin führt die Probleme auf eine Lungenentzündung zurück.
Update: 12.09.2016 - 06:15 Uhr 9 Kommentare

Hillary Clinton: Erste Bilder nach Zusammenbruch - Hält sie das durch?

Hillary Clinton: Erste Bilder nach Zusammenbruch - Hält sie das durch?

New YorkDie demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat während einer Gedenkfeier einen Schwächeanfall erlitten, der nach Angaben ihrer Ärztin auf eine Lungenentzündung zurückzuführen ist. Clinton verließ eine Veranstaltung in New York zum Gedenken an die Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 am Sonntagvormittag vorzeitig.

Sie sei überhitzt und dehydriert gewesen, teilte ihre Ärztin Lisa Bardack am Abend mit. Die 68-Jährige befinde sich aber inzwischen auf dem Wege der Erholung. Der Vorfall richtete dennoch prompt das Augenmerk erneut auf Clintons Gesundheitszustand, über den seit Jahren spekuliert wird. Eine Wahlkampfreise der Ex-Außenministerin nach Kalifornien am Montag wurde abgesagt.

Für Wirbel sorgte ein Video, das auf einem nicht verifizierten Twitter-Konto erschien und das Clinton von hinten zeigen soll, kurz nachdem sie die Veranstaltung verlassen hatte. Zu sehen ist, wie sie von Mitarbeitern gestützt wird. Als ein Kleinbus vorfährt, scheint sie zu schwanken und die Knie geben offenbar nach, so dass ihr in das Fahrzeug geholfen werden muss. Ob die Aufnahme authentisch ist, war zunächst nicht klar. Der Inhaber des Twitter-Kontos reagierte nicht auf Anfragen und auch Clintons Wahlkampfstab äußerte sich vorerst nicht.

Der Wahlkampf befindet sich weniger als zwei Monate vor der Wahl mitten in der heißen Phase. In zwei Wochen steht die erste von drei Kandidatendebatten an. Clintons Vorsprung in den Umfragen schrumpfte zuletzt erheblich. Ihr republikanischer Kontrahent Donald Trump äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall vom Sonntag. Bei früheren Gelegenheiten hat der 70-Jährige aber wiederholt auf Clintons Gesundheit angespielt und infrage gestellt, ob sie das Stehvermögen habe, das ein Präsident benötige.

Wahlkampfreise nach Kalifornien abgesagt
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

9 Kommentare zu "Gesundheitsprobleme: Wahlkämpferin Clinton erleidet Schwächeanfall"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ralph S.17.08.2016, 15:55 Uhr
    Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

  • Die Wahrheit über die Clintons:

    https://www.youtube.com/watch?v=7LYRUOd_QoM

  •  Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Kommentare sindkeine Werbeflächen“ http://www.handelsblatt.com/netiquette


  • "Stecken im Klimawandel": Sommer 2016 war wärmster seit Aufzeichnungs-Beginn

    .....................

    PORTUGAL im Sommer 2016...Hitze und Waldbrände ?

    PORTUGAL gehört zur EU...und Portugieser dürfen sich innerhalb der EU frei bewegen und Ihren Wohnsitz frei ändern.

    PORTUGAL hat etwa 15 MILLIONEN Portugieser in PORTUGAL selbst lebend.

    Doch PORTUGAL hat mehr Portugieser in dem ganzen Erdball mehr verteilt lebend als die Anzahl der in Portugal selbst lebende Portugieser !

    LASSEN WIR DEN KLIMAWANDEL SO KOMMEN...dass in PORTUGAL selbst einen überleben nicht mehr möglich wäre ...weil Agrar-Erträge nicht mehr gewährleistet sind und Trinkwasser immer rarer wird...
    lassen wir NUR EIN ANTEIL DER 15 MILLIONEN PORTUGIESER SICH IN ANDERE " EU-LÄNDER " IHREN WOHNSITZ VERLEGEN...

    sind diese dann auch böse fremde Flüchtlinge ???

    UND WAS ODER WIE GEHT MAN DANN IN EUROPA UM MIT DEN MENSCHEN AUS EINEM ANDEREN MITGLIEDSLAND DIE DANN AUS DER NOT HERAUS AUS PORTUGAL RAUS MÜSSEN ?

    WAS DANN HASS-VIRUS IN EUROPA ???????????????????????????


  • Herr Roland Kober12.09.2016, 11:09 Uhr
    Hoffentlich wird Clinton nicht Präsidentin


    .....

    Würde Frau Clinton US-Präsidentin werden...ES WÄRE EIN DESASTER FÜR DIESEN ERDBALL !!!



  • So kommentiert Deutschland: Waffenruhe in Syrien
    "Baschar al-Assad kann sich nun entspannt zurücklehnen"
    Am Montagabend soll in Syrien eine von den USA und Russland ausgehandelte Waffenruhe in Kraft treten. Ob sie dieses Mal hält ist ungewiss, ebenso wie die Frage ob sie einen ersten Schritt in Richtung Frieden bedeutet. So kommentiert die deutsche Presse die Ereignisse.

    &

    Beirut. Nach schweren Kämpfen am Wochenende soll am Montagabend in Syrien eine Feuerpause beginnen. Doch eine einflussreiche Rebellengruppe, die Ahrar al-Scham, erklärte ihre Ablehnung der von Russland und den USA erzielten Vereinbarung.



    Es darf...und es wird keine Waffenruhe oder Frieden in Syrien geben...

    solange Baschar al Assad die Führung in Syrien hat !

    Baschar al Assad muss an das Gericht in Dan Haag ausgeliefert werden...
    oder zu mindestens darf er nie wieder syrischen Boden betreten !!!

    Es ist ein Wunschdenken von Russland und USA dass auch dem Terrorismus in Syrien entgegen zu treten ist mit Baschar al Assad trotzdem an der Macht in Syrien !
    Wenn Baschar al Assad angeblich Medizin gelernt hat...dann weiß er selber dass er das zu operierender Krebs-Krankheit in Syrien ist...und Krebs entfernt man !!!


    ...............na dann...bei solche probleme...wie oft würde Frau Clinton in Ohnmacht fallen ?

    Die Gesamte Politische Welt braucht dringend einen Neuen Kompass...

    weil selbst die zwei führende Weltmächte Russland und USA nicht mehr Herr der Lage sind.

    Es wird Weltweit ein halber Planet wandern müssen bis die Politik es verstanden und gelernt hat das richtiger zu tun ???-Herr Obama ???-Herr Putin ???

    Baschar al Assad nach Dan Haag...SOFORT !!!




  • Hoffentlich wird Clinton nicht Präsidentin, auch wenn's danach aussieht. Bei den Interessengruppen, die ihren Wahlkampf finanzieren wird das normale Volk den Kürzeren ziehen, und die Reichen werden immer reicher - die Clintons selbst mit einbegriffen! Sanders wäre die beste Wahl gewesen, aber nun? Dann doch lieber Trump, der schnell lernen muß und wird, daß ihm die Bürokratie viele Bremsen anlegt.

  • Mir wird auch immer schlecht, wenn ich diese Kriegstreiberin sehe, hätten die USA einen Rechtsstaat müßte die Alte schon lange im Knast sitzen.
    Danke für den arabischen Frühling und die uns damit bescherten "Flüchtlinge".

  • Na ja, großartig wird sie sich wohl weiterhin nicht fühlen, nach all den bisherigen Strapazen im Zusammenhang mit dem US-Wahlkampf.

    Ich hoffe aber, dass sie kurzfristig wieder "auf die Beine" kommt, damit sie den Durschmarsch dieses politischen Trampeltiers Trump verhindern kann.

    Dieser Mann darf wirklich nicht die Kontrolle über das US-Atomwaffen-Arsenal bekommen !!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%