US-Wahl
Große Herausforderungen für Obamas Nachfolger

Selten lange und selten brutal ist dieser US-Wahlkampf. Es sieht nicht danach aus, als sei nach der Wahl eine Pause drin. Was erwartet den 45. Präsidenten der USA als Nachfolger Barack Obamas?

WashingtonVermutlich wird kein Tag ohne Komplikationen sein. „Es wird niemals einfache Angelegenheiten geben, die Sie als Präsident erreichen. Sind sie einfach, werden sie auf niedrigeren Ebenen geklärt“ – das schrieb Dwight D. Eisenhower dem jungen US-Präsidenten John F. Kennedy ins Stammbuch. Auch der Nachfolger von Barack Obama hat in seiner Amtszeit einiges zu erwarten.

Was ist die größte Herausforderung?

Syrien, der Terror des Islamischen Staats, Russland, China: Nach außen muss der oder die Neue Amerikas Verbündeten und Gegnern sehr rasch klar machen, wo und wofür die USA stehen. Nach innen gilt es, das von einem brutalen Wahlkampf zermürbte und zerrissene Land neu zu einen.

Wenn man die Aufgaben in Außen- und Innenpolitik bündelt und mit dem ersten beginnt: Was hat Obamas Nachfolger zu tun?

Weltweit ist die Sicherheitsarchitektur viel fragiler als bei Obamas Amtsübernahme 2009. Die Ära der Pax Americana geht zu Ende. Der Konflikt in Syrien, der Kampf gegen den IS, Spannungen mit China nicht nur wegen des Säbelrasselns im südchinesischen Meer, russische Aggressionen, ein brodelnder Naher Osten, zunehmende nukleare Unsicherheit, ein angriffslustiges Nordkorea, ein fragmentiertes Nordafrika, die Idee des Westens selbst bedroht und in der Schwebe – die Agenda ist übervoll.

Und in den USA selber, was wartet dort auf das neue Staatsoberhaupt?

US-Wahlen sind immer knapp. Doch dieses Mal sind die Gräben besonders tief, gehen viele Risse durch die Gesellschaft, werden Verlierer besonders enttäuscht sein. Ideologische Verhärtungen, demografische Veränderungen, Polizeigewalt und ethnische Unruhen, eine immer weitere Schere zwischen Reich und Arm – und auch nach innen die bohrende Frage, was die USA für ein Land sein wollen; schon das reichte für mehrere Präsidentschaften. Von der bröselnden Infrastruktur ganz zu schweigen.

Seite 1:

Große Herausforderungen für Obamas Nachfolger

Seite 2:

Spannende Zeiten nach der Wahl

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%