US-Wahlkampf

Jay Z und Co. leisten musikalische Wahlkampfhilfe für Clinton

Hillary Clinton kann auf die Unterstützung namhafter Musiker setzen. Stars wie Jon Bon Jovi oder Katy Perry machen Wahlkampf für die Demokratin – und widmen ihr ganze Konzerte.
US-Star Katy Perry setzt sich im Wahlkampf aktiv für Hillary Clinton ein. Am 5. November möchte sie der Präsidentschaftskandidatin ein Konzert in Philadelphia widmen. Quelle: AP
Wahlkampf für Hillary Clinton

US-Star Katy Perry setzt sich im Wahlkampf aktiv für Hillary Clinton ein. Am 5. November möchte sie der Präsidentschaftskandidatin ein Konzert in Philadelphia widmen.

(Foto: AP)

WashingtonStars wie Jay Z, Katy Perry, Jon Bon Jovi und Jennifer Lopez wollen in den letzten Wochen vor der Wahl in den USA mit Konzerten für Hillary Clinton werben.

Wie das Kampagnenteam der demokratischen Bewerberin am Montag mitteilte, wird Rapper Jay Z vor dem 8. November – dem Tag des Urnengangs – einen Auftritt unter dem Motto „Get Out the Vote“ in Cleveland absolvieren. Der Termin für die Show wurde zunächst nicht bekanntgegeben.

Bon Jovi werde schon am kommenden Donnerstag in Pittsburgh und am 5. November in Tampa im US-Staat Florida Konzerte zugunsten Clintons geben. Für Samstag sei in Miami ein Auftritt von R&B-Star Jennifer Lopez geplant, bei dem sie zur Wahl der Ex-Außenministerin aufrufen wolle.

Hollywood macht Front gegen Donald Trump
Umstrittener Präsidentschaftskandidat
1 von 12

Donald Trump geht langsam die Musik aus. Bands wie die Rolling Stones verbieten dem umstrittenen Präsidentschaftskandidaten reihenweise die Verwendung ihrer Songs im Wahlkampf. Das ist aber nicht das einzige Problem des Immobilienmoguls. Denn er steht mit halb Hollywood auf Kriegsfuß...

Bryan Cranston macht mobil
2 von 12

„Breaking Bad“-Star Bryan Cranston (links) will nun gemeinsam mit über 100 weiteren Stars verhindern, dass Trump ins Weiße Haus einzieht. Die Promis haben sich für die Kampagne „United Against Hate“ (Vereint gegen Hass) zusammengeschlossen. Cranston verteidigte bei einer Podiumsdiskussion den Einsatz: Als Star habe man „die Verantwortung, seine Gedanken, Kommentare und Gefühle gegenüber der Gesellschaft zu teilen“, erklärte er.

Lena Dunham
3 von 12

„Wir glauben, es ist unsere Verantwortung, unsere Plattformen zu nutzen, um auf die Gefahren einer Trump-Präsidentschaft aufmerksam zu machen, und die realen und gegenwärtigen Bedrohungen durch seine Kandidatur“, heißt es in einem offenen Brief, der unter anderem von der Schauspielerin und Bestseller-Autorin Lena Dunham unterzeichnet wurde.

Mark Ruffallo
4 von 12

„Donald Trump will unser Land zurück in eine Zeit führen, in der Angst als Entschuldigung für Gewalt diente, in der Gier Diskriminierung förderte und in der der Staat Vorurteile gegen ausgegrenzte Gemeinschaften zum Gesetz erhob“, hieß es weiter in dem Brief. Auch Schauspieler Mark Ruffalo nimmt an der Kampagne „United Against Hate“ teil.

Jane Fonda
5 von 12

Einige Unterstützer der Kampagne, wie die Oscar-Preisträgerin Jane Fonda (Foto) und Regisseur Michael Moore, mischten zuvor auch schon bei der Initiative „Stop Hate – Dump Trump“ (Stoppt den Hass – werft Trump auf den Müll) mit.

Ben „Macklemore“ Haggerty
6 von 12

Nachdem die Republikaner Trump zum Präsidentschaftskandidaten gekürt haben, erklärte Rapper Macklemore in einem Anti-Trump-Song, dass er eine „Party schmeißen und auf der Straße tanzen würde“, falls Hillary den Wahlkampf gewinnen sollte. Auch er unterstützt die Kampagne.

Tony Schwartz
7 von 12

Tony Schwartz (rechts) war der Ghostwriter von Donald Trumps Autobiographie „The Art of the Deal“, die zum Bestseller wurde. Damit trug Schwartz wesentlich zu dessen Aufstieg bei. Das bereut er nun – weshalb auch er bei der Kampagne mitmischt.

Katy Perry will Clinton am 5. November ein Konzert in Philadelphia widmen. Die Sängerin des Hits „Roar“ war bereits im vergangenen Jahr in Des Moines im Staat Iowa bei einer Veranstaltung der Kandidatin aufgetreten, im Sommer dieses Jahres sang sie beim Parteitag der Demokraten in Philadelphia.

  • ap
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%