US-Zivilverwaltung will Geld wechseln
Neue Währung für den Irak

Die von den USA geführte Zivilverwaltung hat die Einführung einer neuen Währung im Irak angekündigt. Die Bevölkerung könne ab dem 15. Oktober innerhalb von drei Monaten ihre alten Dinar in die neuen Geldscheine umtauschen, sagte der Chef der Zivilverwaltung, Paul Bremer, am Montag im irakischen Fernsehen.

Reuters BAGDAD. Die neue Währung werde eine Variation der in den kurdisch kontrollierten nördlichen Regionen verwendeten so genannten Swiss Dinar sein, sagte Bremer. „Die Koalition wird im Namen des irakischen Volkes für den ganzen Irak neue Banknoten drucken und verteilen“, fügte er hinzu. Die neue Währung werde zu pari gegen die im Süden des Landes umlaufenden Dinar-Noten mit dem Konterfei des ehemaligen Präsidenten Saddam Hussein getauscht und zu 150 neue Dinar für je einen Swiss Dinar. Es stehe einer späteren neuen irakischen Regierung frei, neue Geldscheine auszugeben.

Die neue Währung wird nach Angaben eines anderen hochrangigen Mitglieds der Zivilverwaltung am Devisenmarkt frei floaten. Bremer habe zudem einen Erlass unterzeichnet, mit dem der irakischen Zentralbank unter ihrem Interims-Gouverneur Faleh Salman erstmals seit Jahrzehnten Unabhängigkeit von der Regierung garantiert wird.

Den größten Auftrag zum Druck der neuen irakischen Banknoten soll der weltweit größte Banknotendrucker, die britische De La Rue erhalten und schon bald mit der Herstellung beginnen. Das Unternehmen teilte in London mit, es werde ein Konsortium weltweiter Währungsspezialisten beim Druck der Geldscheine führen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%