USA in der Kritik
China warnt vor Eskalation auf Korea-Halbinsel

China fürchtet eine Eskalation auf der koreanischen Halbinsel durch die neuen Manöver Südkoreas mit den USA. Nach dem nordkoreanischen Angriff auf eine südkoreanische Insel rief Chinas Regierungschef Wen Jiabao beide Seiten zu „äußerster Zurückhaltung“ auf.
  • 0

HB PEKING/MOSKAU. Bei Gesprächen mit Russlands Präsident Dmitrij Medwedjew sagte der Premier in Moskau, China lehne „jede Form von militärischer Provokation“ ab, wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Donnerstag aus Moskau berichtete.

Kritisch äußerte sich der Sprecher des Außenministeriums in Peking über die Entsendung des amerikanischen Flugzeugträgers und die für Sonntag angekündigten Manöver im Gelben Meer. „Wir haben die betreffenden Berichte gesehen und drücken unsere Sorge aus“, sagte Hong Lei vor Journalisten. Die beiden koreanischen Staaten sollten möglichst bald Kontakt aufnehmen und Gespräche beginnen, „um zu verhindern, dass ähnliche Zwischenfälle wieder passieren“. Es gebe verschiedene Aussagen zu den Ursachen des jüngsten Schusswechsels.

Regierungschef Wen Jiabao beschrieb die Lage bei seinem Treffen mit Medwedew in Moskau als ernst und kompliziert. „Die internationale Gemeinschaft sollte größere Anstrengungen unternehmen, um die Spannungen abzubauen“, zitierte ihn Xinhua. Eine Wiederaufnahme der Sechser-Gespräche zwischen Nordkorea, den USA, China, Südkorea, Japan und Russland sei der beste Weg, um zu Stabilität und einer koreanischen Halbinsel ohne Atomwaffen zu gelangen.

Chinesische Experten warnten, dass die erneuten Manöver die nordkoreanische Seite reizen könnten. Liu Jiangyong, Experte für Ostasien an der Qinghua Universität, sagte der „China Daily“: „Die wiederholten Militärübungen haben zu den Spannungen beigetragen.“

Kommentare zu " USA in der Kritik: China warnt vor Eskalation auf Korea-Halbinsel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%