USA
Obama trifft auf Afrika

US-Präsident Barack Obama ist in Ghana eingetroffen. Dort wird er politische Gespräche führen - unter anderem mit dem ghanaischen Präsidenten John Atta Mils.

HB ACCRA. US-Präsident Barack Obama führt in Ghana Gespräche mit der Regierung des westafrikanischen Staates. Geplant sind eine Unterredung mit dem ghanaischen Präsidenten John Atta Mills sowie eine Rede Obamas vor dem Parlament in Accra (14.00 Uhr MESZ). Ghana wird vielfach als Musterland für demokratische Entwicklung in Afrika gepriesen.

Die Polizei hat sich mit einem Großaufgebot für den Besuch Obamas gerüstet. In Accra sowie in der weiter westlich gelegenen Stadt Cape Coast wurden insgesamt gut 10 000 Polizisten stationiert. Obama will unter anderem das Fort Cape Coast Castle besuchen, das einst Ausgangspunkt für die Verschiffung von Sklaven nach Amerika war. Am Samstagabend fliegt der Präsident zurück in die USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%