USA rufen Präsident Aristide zum Handeln auf
Aufstand in Haiti droht zu eskalieren

Die Rebellen in Haiti wollen nach eigenen Angaben ihren Aufstand auf den ganzen Karibikstaat ausweiten. US-Außenminister Powell lehnte einen gewaltsamen Sturz des Präsidenten Aristide ab.

HB BERLIN. Der Aufstand der Rebellen in Haiti droht den ganzen Karibikstaat zu erfassen. Zumindest kündigte der Chef der RARF, Butteur Metayer, am Freitag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AFP an, das ganze Land mit Kämpfen überziehen zu wollen. Der Rebellenführer rief zum bewaffneten Aufstand auf, um Präsident Jean Bertrand Aristide zu stürzen. «Wir werden nicht bis Ende des Monats warten, um [zur Hauptstadt] Port-au-Prince zu marschieren, um Aristide die Macht zu entreißen», erklärte Metayer

Die USA, Kanada und die Karibikstaaten haben sich unterdessen gegen einen gewaltsam erzwungenen Rücktritt des haitianischen Präsidenten Jean Bertrand Aristide ausgesprochen. Ein «illegaler» Abgang des gewählten Präsidenten wäre inakzeptabel, sagte US-Außenminister Colin Powell nach einem Treffen mit seinem kanadischen Kollegen Bill Graham und einem Vertreter der Karibikstaaten am Freitag in Washington.

Powell rief Aristide zum Handeln auf. «Was wir brauchen, sind nicht nur Worte und Unterstützungsparolen» für die internationalen Bemühungen zur Beilegung der Krise, betonte der US-Außenminister. Er schloss erneut eine militärische Intervention auf dem Inselstaat aus. Dafür gebe es keinen Plan.

Bei Kämpfen zwischen bewaffneten Rebellen und Sicherheitskräften starben bisher mehr als 50 Menschen. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz rief Regierung und Rebellen am Freitag auf, die Menschenrechte zu achten. Angriffe auf Zivilpersonen seien unter allen Umständen verboten, schrieb das IKRK in einer Erklärung aus Genf. Das Rote Kreuz zeigte sich insbesondere über das wiederholte Eindringen bewaffneter Aufständischer in medizinische Einrichtungen besorgt. Dies bedrohe sowohl die Arbeit der Ärzte als auch das Wohl der Patienten. Das IKRK beschäftigt derzeit 17 Mitarbeiter in Haiti.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%