USA sehen kein Entgegenkommen
Iran im Atomstreit weiter auf Konfrontationskurs

Im Atomkonflikt hat der Iran auch in den jüngsten Gesprächen nach Einschätzung der USA kein entscheidendes Entgegenkommen gezeigt. Präsident Mahmud Ahmadinedschad kündigte sogar die Ausweitung des iranischen Atomprogramms an.

HB SHANNON/TEHERAN/LEVI. „Man kann durchaus sagen, dass wir nichts gehört haben, was darauf hindeutet, dass die Iraner ihre Uran-Anreicherung aussetzen“, sagte US-Außenministerin Condoleezza Rice am Montag auf dem Weg in den Nahen Osten. Auch EU-Chefdiplomat Javier Solana erhöhte den Druck auf die Regierung in Teheran und erklärte, es gebe nicht endlos Zeit für eine Einigung. Ein iranischer Regierungssprecher unterstrich indes, dass eine Aufgabe des Atomprogramms nicht in Frage komme.

Um über das weitere Vorgehen zu beraten, wird es nach US-Angaben möglicherweise noch in dieser Woche ein Treffen der Außenminister der fünf Veto-Mächte im Uno-Sicherheitsrat und Deutschlands geben. Solana hatte die Außenminister der sechs an den Vermittlungsbemühungen beteiligten Staaten am Wochenende bei einer Telefonkonferenz über seine zweitägigen Gespräche mit dem iranischen Chef-Unterhändler Ali Laridschani in Berlin informiert. Das Treffen war laut Solana ohne Durchbruch zu Ende gegangen. Es sei aber eine weitere Gesprächsrunde vereinbart worden.

Ahmadinedschad kündigt Ausweitung an

Allen internationalen Vermittlungsbemühungen zum Trotz hat der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad eine Ausweitung des Programms zur Anreicherung von Uran angekündigt. Ziel sei die Produktion von Kernbrennstoff für die Stromgewinnung, sagte Ahmadinedschad vor Professoren der Universität Teheran. „Anschuldigungen der Vereinigten Staaten, wonach der Iran nach Atomwaffen strebt, sind eine große Lüge“, bekräftigte er am Sonntagabend in einer vom staatlichen Fernsehen übertragenen Ansprache.

Er hoffe, dass der Iran bis zu 100 000 Zentrifugen zur Uran-Anreicherung installieren könne. Ahmadinedschad nannte dafür keinen zeitlichen Rahmen, doch könnte dies einige Jahre in Anspruch nehmen. Der Präsident bekräftigte seine Haltung, wonach der Iran nicht auf sein Recht zur friedlichen Nutzung der Atomenergie verzichten werde.

Seite 1:

Iran im Atomstreit weiter auf Konfrontationskurs

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%