International
USA suchen im Atom-Streit mit Iran Unterstützung Russlands

Die USA bemühen sich im Atomstreit mit dem Iran um die Unterstützung Russlands. Bei einem Besuch in Moskau versuchte US-Außenministerin Condoleezza Rice am Samstag, den russischen Präsidenten Wladimir Putin für eine Unterstützung der harten Linie der USA zu gewinnen.

HB MOSKAU. Die USA wollen den Fall an den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (UN) überwiesen, wenn sich der Iran weiter weigern sollte, an den Verhandlungstisch zurückzukehren und an seinem Atomprogramm festhält. Es gab aber zunächst keine Hinweise darauf, dass Russland den scharfen US-Kurs stützt. „Die USA und Russland haben gemeinsame Gründe dafür gefunden, die Europäer und andere Länder dabei zu unterstützen, die Iraner dazu zu bewegen, zunächst viele Fragen über ihre Programme zu beantworten“, sagte Rice nach Gesprächen mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow. Dieser erklärte: „Wir glauben, die gegenwärtige Situation erlaubt uns, im Rahmen der IAEA aktiv mit dem Iran zusammenzuarbeiten. Wir sehen keinen Grund, diese Frage an andere Organe weiterzugeben“.

Vor allem die USA werfen der Islamischen Republik vor, Atomwaffen zu entwickeln. Der Iran hat dies wiederholt bestritten und erklärt, sein Atomprogramm diene rein friedlichen Zwecken. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat auf Initiative der Europäischen Union (EU) beschlossen, den Streit an den Sicherheitsrat zu überweisen, einen Termin dafür aber nicht genannt. Die nächste Möglichkeit besteht im kommenden Monat. Der Sicherheitsrat kann Sanktionen verhängen. Zuvor waren monatelange Verhandlungen zwischen dem Iran und der EU gescheitert. Die EU war bei den Gesprächen durch Deutschland, Frankreich und Großbritannien vertreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%