USA
US-Verteidigungsminister bekennt sich zur Nato

Der US-Präsident Donald Trump bezeichnet die Nato erst kürzlich als „obsolet“. Sein Verteidigungsminister James Mattis sieht das allerdings anders. Er sprach sich bei einem Gespräch für das Militärbündnis aus.
  • 0

WashingtonDer neue US-Verteidigungsminister James Mattis hat sich in einem Telefonat mit seiner deutschen Amtskollegin Ursula von der Leyen zur Nato bekannt. Das teilte das Pentagon in der Nacht zum Freitag mit. Demnach versicherte Mattis, dass sich die Vereinigten Staaten weiterhin in dem westlichen Militärbündnis engagieren würden. Ähnlich hatte sich der Minister bereits gegenüber Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg geäußert. Das US-Verteidigungsministerium berichtete ferner von Telefonaten von Mattis mit seinen Amtskollegen in Frankreich und Israel.

In Europa hatten jüngste Äußerungen des neuen US-Präsidenten Donald Trump über die Nato für Irritationen gesorgt. Er bezeichnete die Allianz zwar als "sehr wichtig", nannte sie zugleich aber obsolet.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " USA: US-Verteidigungsminister bekennt sich zur Nato"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%