International
Vatikan bewertet Häftlings-Missbrauch schlimmer als Terroranschläge

Der Missbrauch irakischer Gefangener durch US-Soldaten ist für die USA nach Einschätzung des Vatikans ein größerer Schlag als die Anschläge vom 11. September 2001.

HB ROM. Der Skandal um die Misshandlungen heize den Hass der Araber gegen den Westen und vor allem gegen die Christenheit an, sagte der Außenminister des Vatikans, Erzbischof Giovanni Lajolo der Tageszeitung „La Repubblica“ (Mittwochausgabe). „Die Misshandlungen? Sie sind ein größerer Schlag für die USA als der 11. September. Der Punkt ist, dass dies nicht von Terroristen herbeigeführt wurde, sondern von Amerikanern gegen sich selbst.“

Der Folter-Skandal mache es umso wichtiger, dass die Vereinten Nationen im Irak eingriffen und die USA so schnell wie möglich die Macht an die Iraker übergäben.

US-Präsident George W. Bush trifft am 4. Juni bei einem Italien-Besuch auch mit Papst Johannes Paul II. zusammen. Nach Worten des italienischen Europaministers Rocco Buttiglione, einem engen Berater des Papstes, will das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche Bush bei dem Treffen darum bitten, sich entschlossener für eine Bestrafung der verantwortlichen Soldaten einzusetzen.

Italien zählt zu den engsten Verbündeten der USA im Irak-Krieg und unterstützt den Wiederaufbau des Landes mit 2700 Soldaten vor Ort. Buttiglione räumte in einem Interview mit der Zeitung „Il Tempo“ Zweifel an der Richtigkeit des Irak-Krieges ein. „In der Tat, ich habe keine Probleme zu sagen, dass es vielleicht ein Fehler war“, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%