Venezuelas Ex-Generalstaatsanwältin Maduro-Regierung will mich töten

Die Ex-Generalstaatsanwältin von Venezuela hat der Maduro-Regierung vorgeworfen, Attentäter auf sie angesetzt zu haben. Ortega war von der neuen Verfassungsgebenden Versammlung abgesetzt worden und ins Ausland geflohen.
Kommentieren
Die ehemalige Generalstaatsanwältin von Venezuela fürchtet um ihr Leben. Quelle: dpa
Luisa Ortega Diaz

Die ehemalige Generalstaatsanwältin von Venezuela fürchtet um ihr Leben.

(Foto: dpa)

San JoséDie geflüchtete ehemalige Generalstaatsanwältin von Venezuela hat der Regierung unter Nicolás Maduro vorgeworfen, Attentäter auf sie angesetzt zu haben. Sie habe Informationen, dass ihre Verfolgung in ihrem Heimatland andauere und dass die Regierung Attentäter angeheuert habe, um sie zu töten, sagte Luisa Ortega Díaz am Montag (Ortszeit) in Costa Rica, wo sie eine Klage gegen die Maduro-Regierung bei der Interamerikanischen Kommission für Menschenrechte (IAKMR) einreichte.

Ortega war Anfang August von der neuen Verfassungsgebenden Versammlung abgesetzt worden und floh mit ihrem Ehemann ins Ausland. Kolumbien bot ihr politisches Asyl an. Die Ex-Generalstaatsanwältin kündigte an, Informationen vorzulegen, die beweisen sollen, dass Maduro und andere Amtsträger in Venezuela Verbindungen zu korrupten Geschäften hätten. Die venezolanische Regierung weist die Vorwürfe bisher zurück.

  • ap
Startseite

0 Kommentare zu "Venezuelas Ex-Generalstaatsanwältin: Maduro-Regierung will mich töten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%