Venezuelas Staatschef
Chávez in „stabilem“ Zustand

Der Gesundheitszustand von Venezuelas Staatschef Chávez hat sich nach offiziellen Angaben stabilisiert. Dennoch wurde ein in Caracas geplantes Silvesterkonzert durch eine Messe für Chávez ersetzt.
  • 0

Havanna/CaracasVenezuelas krebskranker Staatschef Hugo Chávez hat den Jahreswechsel in „stabilem“ Gesundheitszustand im Krankenhaus in Havanna verbracht. Der 58-jährige Präsident habe einen ruhigen Tag gehabt, teilte Wissenschaftsminister Jorge Arreaza am Montag (Ortszeit) über Twitter aus der kubanischen Hauptstadt mit. Der Minister ist der Schwiegersohn von Chávez.

Der linkspopulistische Staatschef war am 11. Dezember zum vierten Mal wegen seiner Krebserkrankung operiert worden. Am Sonntag hatte Vizepräsident Nicolás Maduro in einer Fernsehansprache aus Havanna mitgeteilt, Chávez kämpfe weiter mit Komplikationen infolge einer Atemwegentzündung. Die Behandlung sei „nicht frei von Risiken“, sein Zustand sei weiter „heikel“.

In Caracas wurde das Silvesterkonzert abgesagt, das am Montagabend auf der Plaza Bolívar in Caracas mit Künstlern aus Venezuela, Nicaragua und Kuba stattfinden sollte. Stattdessen wurde in der San- Francisco-Kirche der venezolanischen Hauptstadt eine Messe für die Genesung des Präsidenten gelesen, an der Regierungsmitglieder teilnahmen, wie die staatliche Nachrichtenagentur AVN berichtete.

Der im Oktober wiedergewählte Chávez soll am 10. Januar 2013 seine neue, bis 2019 dauernde Amtszeit antreten. Sollte er dazu nicht in der Lage sein, gibt es verfassungsgemäß Neuwahlen. Der Vizepräsident führt die Regierungsgeschäfte in Abwesenheit von Chávez. Maduro erklärte, er werde angesichts der Lage zunächst in Havanna bleiben. Maduro übermittelte auch einen Neujahrsgruß des Präsidenten.

Informationsminister Ernesto Villegas forderte am Sonntag die Bevölkerung auf, sich nicht von Informationen in die Irre führen zu lassen, die im Kurznachrichtendienst Twitter verbreitet werden. Zuvor hatte der venezolanische Arzt José Rafael Marquina getwittert, Chávez habe eine Lungenembolie erlitten. Marquina hält sich im US-Bundesstaat Florida auf und berichtet anhand angeblicher Quellen in Kuba ständig über den Zustand des Staatschefs.

 
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Venezuelas Staatschef: Chávez in „stabilem“ Zustand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%