Verbalattacke von US-Präsident OSZE rügt Trump wegen Angriffen auf Medien

Die OSZE hat US-Präsident für dessen Attacken gegen die Medien gerügt. Trumps Aussagen würden die Rollen der Medien in einer demokratischen Gesellschaft untergraben. Zudem führten sie zu Gewalt gegen Journalisten.
Kommentieren
Der US-Präsident hatte die Medien bereits mehrmals als „Feinde des Volkes“ bezeichnet. Quelle: AP
Donald Trump

Der US-Präsident hatte die Medien bereits mehrmals als „Feinde des Volkes“ bezeichnet.

(Foto: AP)

WienUS-Präsident Donald Trump hat sich mit den Attacken gegen die Medien eine Rüge der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) eingehandelt. In einem Brief an US-Außenminister Rex Tillerson bezog sich der Beauftragte für Medienfreiheit, Harlem Désir, auf eine Rede Trumps am 22. August in Arizona, in der Trump die Medien als verlogen, falsch und unehrlich diffamiert hatte. „Ich rufe die US-Regierung auf, von solchen Attacken gegen die Medien abzusehen“, schrieb der Franzose Désir.

Solche Aussagen Trumps seien problematisch. Sie untergraben die Rolle der Medien in einer demokratischen Gesellschaft, nämlich, die Arbeit der Regierungen kritisch zu begleiten, wie Désir schrieb. Medien als „Feinde des Volkes“ zu bezeichnen, wie Trump es öfter getan hat, setze Journalisten möglicherweise Gewalt aus.

Die OSZE mit 57 Mitgliedsländern in Europa, Asien und Nordamerika – darunter die USA – ist eine Sicherheitsorganisation, die sich für Frieden, Stabilität und Demokratie einsetzt. Österreich hat zur Zeit den Vorsitz und übergibt den Stab 2018 an Italien.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Verbalattacke von US-Präsident: OSZE rügt Trump wegen Angriffen auf Medien"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%