Verbindung zu EL-Kaida möglich
Briten befürchten weitere Anschläge

Auch wenn der britischen Polizei gerade die Festnahme von mehr als 20 Terrorverdächtigen gelungen ist, befürchten die Fahnder weitere Anschläge von bislang unentdeckten und isolierten Extremistengruppen. Es könnte noch Wochen dauern, bis die Terrorwarnstufe in Großbritannien abgesenkt werden kann.

HB LONDON. Zugleich gehen die Ermittler nach Angaben des Senders BBC vom Sonntag weiter Hinweisen darauf nach, dass die mutmaßlich an Plänen zur Sprengung von Passagierflugzeugen Beteiligten Verbindungen zum El-Kaida-Netzwerk in Pakistan hatten.

Zumindest einige der 22 am Donnerstag festgenommenen britischen Muslime könnten nach Einschätzung des Geheimdienstes MI5 mit den Attentätern in Verbindung gestanden haben, die am 7. Juli vergangenen Jahres Bombenanschläge im Londoner U-Bahnnetz verübten. Auch darauf konzentrierten sich laut BBC weitere Vernehmungen der Verdächtigen in London.

Für einen Bericht der Zeitung „Times“, wonach unter den Festgenommenen der Chef des El Kaida-Netzwerkes in Großbritannien sei, gab es zunächst keine Bestätigung der Behörden. Innenminister John Reid warnte vor „Selbstzufriedenheit und Eigenlob“, denn die von Extremisten ausgehende Gefahr sei keineswegs beseitigt.

Es werde womöglich noch Wochen dauern, bis in Großbritannien der Terroralarm abgesenkt werden könne, erklärten Sicherheitsexperten. Seit der Verhaftungswelle am Donnerstag gilt die höchstmögliche Warnstufe „Critical“. Sie bedeutet, dass mit einem schweren Terrorangriff jederzeit gerechnet werden muss. Derweil war auch am Sonntag noch keine Auflösung des Chaos am Londoner Großflughafen Heathrow in Sicht. Die extremen Sicherheitskontrollen könnten erneut zur Streichung vieler Flüge führen, erklärten Sprecher mehrerer Gesellschaften.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%