Verbindung zu in Deutschland inhaftierten Terrorverchächtigen
Ansar-al-Islam-Chef von Deutschen vernommen

Der als geistlicher Führer der Terrorgruppe Ansar al Isalm geltende Mullah Krekar ist in Norwegen von deutschen Ermittlern verhört worden. Krekar soll eine verdächtige Telefonnummer besitzen.

HB BERLIN. Deutsche Polizisten haben den geistlichen Führer der islamistischen Gruppe Ansar al Islam in Oslo vernommen. Ansar-Gründer Mullah Krekar habe in der vergangenen Woche ausgesagt, berichtete der norwegische Rundfunk NRK am Sonntag unter Berufung auf Krekars Anwalt. Einzelheiten der Vernehmung dürften nicht bekannt gegeben werden. Der Anwalt sagte lediglich, die deutschen Behörden interessierten sich für «allgemeine Informationen über Ansar al Islam und Krekar». Drei Männer, die im Verdacht stehen, Mitglieder der Gruppe zu sein, sitzen derzeit in Deutschland in Untersuchungshaft.

Ermittler versuchen herauszubekommen, ob die drei einen Anschlag auf den irakischen Ministerpräsidenten Ijad Allawi geplant hatten, als der in Deutschland zu Besuch war. Der Sender NRK berichtete, Krekar hätte die Telefonnummer eines der Verdächtigen. Der Anwalt konterte: Der Geistliche habe eben ein «sehr umfangreiches Telefonbuch».

Krekars Bruder Khalid Faraj Ahmad sagte, die jüngsten Vernehmung hätte nichts mit dem Vorfall in Deutschland zu tun gehabt. Mullah Krekar lebt seit 1991 unter seinem Geburtsnamen Najmuddin Faraj Ahmand in Norwegen. Laut US-Geheimdienstangaben soll er als Verbindungsmann zwischen dem Terrornetzwerk Al Qaeda und dem früheren irakischen Diktator Saddam Hussein fungiert haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%