Verdächtige verhaftet und verhört
El Kaida bekennt sich zu Doppelanschlag

Das Terrornetzwerk El Kaida hat sich nach Angaben der in London erscheinenden arabischen Zeitung „El Kuds Al Arabi" zu den Anschlägen bekannt. Wie der Chefredakteur der Zeitung, Abdel Beri Atwan, am Sonntag sagte, sei seinem Blatt das Bekennerschreiben per E-Mail zugegangen. Atwan gilt als persönlicher Freund von Terrorchef Osama bin Ladens.

HB ISTANBUL. Die „Brigaden des Märtyrers Abu Hafs al Masri" hätten die Anschläge durchgeführt, nachdem Agenten des israelischen Auslandsgeheimdienstes Mossad in den Synagogen gesichtet worden seien, heiße es in dem Schreiben. Bei den Anschlägen waren am Samstagmorgen 23 Menschen getötet und rund 300 verletzt worden.

Zudem wurde mit weiteren Anschlägen gedroht: „Sie (die Anschläge) werden nicht auf Bagdad, Riad, Istanbul, Djerba, Nasirija und Jakarta beschränkt bleiben“, zitiert El Dschasira aus der Bekenner-E-Mail. Der „Kriminelle (US-Präsidenten George W.) Bush und seine Kammerdiener“ würden „die Autos des Todes“ bald mit eigenen Augen sehen. Dabei wurden insbesondere Großbritannien, Italien, Australien und Japan genannt. Die genannten Länder sind enge Verbündete der USA im Irak-Krieg. Schon kurz nach den Anschlägen in Istanbul hatten Sicherheitsexperten und türkische Politiker die Taten mit dem Terrornetzwerk El Kaida in Verbindung gebracht.

Wie die Anschläge in Istanbul am Samstag wurde auch das Attentat auf den Bagdader Uno-Sitz mit einem Auto verübt, das mit Sprengstoffen beladen war. Das Bekennerschreiben lag der Nachrichtenagentur Reuters am Sonntag vor. Es war nicht möglich, seine Echtheit zu überprüfen.

„Wir haben versprochen, dass es ein Geschenk für El Kuds geben wird, so Gott will, und hier ist der erste Schlag dieses Geschenkes“, heißt es in dem Bekennerschreiben. El Kuds ist der arabische Name für Jerusalem, der israelischen Hauptstadt, wo eines der wichtigsten Heiligtümer des Islams steht. „Wir sagen dem kriminellen (US-Präsident George W.) Bush und seinen arabischen und westlichen Mitläufern ... dass die Todeswagen nicht in Bagdad, Riad, Istanbul, Nassirija, Jakarta usw. zum Halten kommen bis sie ... im Herzen der Hauptstadt des Tyrannen dieser Zeit, Amerikas, zu sehen sind“, heißt es in dem Schreiben weiter.

Seite 1:

El Kaida bekennt sich zu Doppelanschlag

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%